Businesstipps Steuern & Buchführung

Steuerfreiheit von Zuschlägen für Feiertagsarbeit bei Reisetätigkeit

Lesezeit: < 1 Minute Im Zusammenhang mit bevorstehenden Feiertagen kann es vorkommen, dass sich Mitarbeiter in anderen Bundesländern oder im Ausland befinden, während an ihrer Betriebsstätte "Feiertag" angesagt ist. Folgende Punkte sollten Sie bei der Berechnung der steuerfreien Zuschläge für Sonn- und Feiertagsarbeit berücksichtigen.

< 1 min Lesezeit

Steuerfreiheit von Zuschlägen für Feiertagsarbeit bei Reisetätigkeit

Lesezeit: < 1 Minute

Bei der Frage, ob und wann Sie reisenden Mitarbeitern steuerfreie Zuschläge für die Feiertagsarbeit zahlen können, hilft ein Blick in den Gesetzestext. Denn nach § 3 b Abs. 2 Satz 4 EStG gelten bei der Frage: "Feiertagsarbeit – ja oder nein?" – die gleichen Bestimmungen, die für den Ort der Arbeitsstätte gelten.

Ist also ein Mitarbeiter am 15. August in Berlin unterwegs (kein Feiertag) – Ihr Unternehmen hat aber seinen Sitz im Saarland (Feiertag), können Sie dem Mitarbeiter den steuerfreien Zuschlag zahlen. 2005 gelten diese Bestimmungen
Zuschläge, die Ihr Unternehmen einem Arbeitgeber tatsächlich für Feiertagsarbeit neben dem Grundlohn zahlt, sind steuerfrei, solange sie (an gesetzlichen Feiertagen und an Silvester ab 14 Uhr) 125 % des Grundlohns nicht übersteigen. So regelt es § 3b EStG.

Wichtig:
Bei einer Nettolohnvereinbarung setzt die Steuerfreiheit der Zuschläge für die Feiertagsarbeit voraus, dass sie neben dem vereinbarten Nettolohn gezahlt werden. Leistet Ihr Mitarbeiter an einem anderen Ort Nachtarbeit, bei Ihnen ist aber ein Feiertag, können Sie neben dem Zuschlag für Sonn- und Feiertagsarbeit auch einen Nachtarbeitszuschlag steuerfrei zahlen.

In der Regel sind dies 25 %. Hat Ihr Mitarbeiter die Nachtarbeit vor 0 Uhr aufgenommen, erhöht sich der steuerfreie Zuschlagssatz für Nachtarbeit von 0 bis 4 Uhr von diesen 25 % auf 40 %. Denken Sie aber daran: Die Zuschläge sind trotz der Steuerfreiheit beitragspflichtig zur Berufsgenossenschaft!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: