Businesstipps Personal

Staubsauger am Arbeitsplatz: Ratgeber für die Auswahl

Lesezeit: 2 Minuten Was tun, wenn Sie einen Staubsauger für Ihren sauberen und sicheren Arbeitsplatz brauchen und nicht wissen, nach welchen Kriterien Sie ihn auswählen sollen? Brauchen Sie einen Ratgeber für den besten Staubsauger der für Sie geeignet ist? Dann lesen Sie weiter.

2 min Lesezeit

Staubsauger am Arbeitsplatz: Ratgeber für die Auswahl

Lesezeit: 2 Minuten

Wir haben Ihnen ein paar Tipps zusammengestellt, die Ihnen beim Kauf eines Staubsaugers für den Arbeitsplatz hilfreich sind. Diese Fragen sollten Sie abarbeiten, um garantiert, den richtigen Staubsauger zu finden.

Welche Saugleistung, welches Gewicht sollte der Staubsauger haben?
Achten Sie bei der Staubbekämpfung auf das Verhältnis von Saugleistung und Gewicht. Es ist nicht die eingebaute Motorleistung, die maßgebend für die Leistungsfähigkeit des Staubsaugers ist, sondern die Saugkraft. Unter Saugkraft versteht man den Unterdruck und die Luftmenge beim Betriebspunkt. Je kleiner und leichter ein Staubsauger mit vergleichbaren Leistungsdaten ist, desto flexibler und effektiver ist er einsetzbar. 

Die Handhabung des Staubsaugers am Arbeitsplatz?
Wenn Sie viel Material (Staub, Späne etc.) saugen müssen, kann eine einfache Handhabung des Staubsaugers und Ihres Materials viel Zeit und Geld sparen.

Auch eine ergonomische Handhabung vom Staubsauger und des Materials ist wichtig. Genauso müssen der Aufbau vom Staubsauger und das Hantieren von Säcken und Filtern eine minimale Staubentwicklung garantieren.

Wie laut darf der Staubsauger am Arbeitsplatz sein?
Lärm im Betrieb ist ein wesentlicher Faktor. Vergleichen Sie die Geräuschwerte des Saugers mit dem Geräuschpegel am Einsatzort. Die Zielsetzung sollte sein, dass der Sauger kein zusätzliches Geräusch abgibt. In Folge dessen sollte der Sauger 5 db(A) unter dem Umgebungsgeräusch liegen.

Abscheidegrad im Staubsauger-Filter am Arbeitsplatz?
Wählen Sie ein Filtersystem, bei dem die Kapazität nicht nach wenigen Minuten sinkt.

1. Abscheidung größerer Partikel im Zyklon – Ein guter Zyklon weist im Verhältnis zum Motor die richtigen Abmessungen auf. In der Regel gilt, dass längere Zyklone besser sind.

2. Feinfilter – Der Feinfilter schützt den Mikrofilter und sein Auswechseln ist kostengünstiger. Zur Verlängerung der Lebensdauer des Mikrofilters ist eine häufige Auswechslung des Feinfilters zu empfehlen.

Welche Größe ist zu empfehlen?
Die Auswahl der Größe vom geeigneten Staubsauger für den Arbeitsplatz hängt von zwei Faktoren ab:  

  1. Die Größe des Erfassungselementes (der Saugdüse) bestimmt die Luftmenge.
  2. Je länger Schlauch und Rohr, desto größer ist der Druckabfall im System. Wenn große Partikelmengen bewegt werden müssen, ist ein höherer Unterdruck des Staubsaugers erforderlich.

Welcher Staubsauger für welche Anwendung?
Lesen Sie den Teil 1, Teil 2 und Teil 3 über Spezialstaubsauger unserer Artikelserie. Hier sind alle Typen von Staubsauger mit den dazu gehörenden Anwendungen inklusive Vor- und Nachteilen angeführt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: