Businesstipps Marketing

Start-up-Marketing – Vorüberlegungen, um erfolgreich Kunden zu werben

Lesezeit: 1 Minute Für Existenzgründer ist das Marketing eine der wichtigsten Aufgaben: denn das Unternehmen und seine Produkte sind am Markt noch unbekannt und Kunden müssen erst noch akquiriert werden. Bevor Sie in Aktion treten und Flyer entwickeln oder Webseiten bauen, sollten sich Jungunternehmer mit den folgenden Themen beschäftigen, um zielgerichtet werben zu können.

1 min Lesezeit

Start-up-Marketing – Vorüberlegungen, um erfolgreich Kunden zu werben

Lesezeit: 1 Minute

Marketing ist für Existenzgründer essenziell, bedeutet aber auch ein gewisses Investment an Zeit und Geld. Um zielgerichtet vorgehen zu können und um Ressourcen sinnvoll einzusetzen, sollten Jungunternehmer die folgenden Vorüberlegungen anstellen, bevor sie mit dem operativen Marketing, also mit der Produktion von Werbemitteln, beginnen:

1. Den USP herausarbeiten: Was brauchen Ihre Kunden?

Analysieren Sie zunächst gezielt den Markt und das allgemeine Umfeld. Wie sind Ihre Konkurrenten aufgestellt? Wer sind Ihre Kunden? Wo sind Ihre Kunden anzutreffen und was brauchen Sie? Welche allgemeine Marktsituation finden Sie vor und welche Prognosen sind zu erwarten? Welche Trends existieren? Mit diesen Informationen können Sie gezielt Ihr Produktportfolio und Ihre Kundenansprache gestalten.

2. Schaffen Sie eine unverwechselbare Marke

In Zeiten von schnellem Wandel sowie austauschbaren Produkten und Leistungen ist die klare und individuelle Marke ein starkes Unterscheidungskriterium von Unternehmen.

Die Marke beschreibt die Unternehmenspersönlichkeit, also die Corporate Identity (CI), und äußert sich in sämtlichen Kontakten, die das Unternehmen mit den Bezugsgruppen hat – intern wie extern. Das umfasst den Mix der Komponenten:

  • Verhalten (Corporate Behaviour),
  • Kommunikation (Corporate Communications),
  • Werte (Corporate Philosophy) und
  • Visuelles Erscheinungsbild (Corporate Design).

Legen Sie also fest, wie Sie wahrgenommen werden wollen und setzen Sie dies stringent um.

3. Finanzierung der Marketing-Investitionen sicherstellen

Marketing ist eine Investition. Auch wenn die Aktionen einen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten sollen, kosten Sie zunächst Geld. Legen Sie deshalb alle Maßnahmen in einem Jahresplan konkret fest. Versehen Sie alle Maßnahmen mit einer Zielsetzung und einem Budget. Dieser Budgetaufwand sollte sich in Ihrem Finanzierungsplan wiederfinden.

4. Basisarbeit leisten

Bevor Sie Kampagnen und Marketing-Offensiven starten, sollte Ihre Basis stehen: Eine professionelle und einheitliche Geschäftsausstattung, Ihre Webseite, das Basisportfolio und die Kernaussagen zu Ihren Produkten und Leistungen. Wenn die Basis steht, können alle Aktionen darauf aufbauen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):