Businesstipps Marketing

Stadtmarketing: Per elektronischen Brief den lokalen Markt erobern

Lesezeit: < 1 Minute Aus den USA kommt eine neue Idee des Stadtmarketings: Michael W. Peterson vom Unternehmen ShopClose Buy Inc. in Minneapolis bietet seit 2002 E-Mail-Newsletter für Städte und Regionen an.

< 1 min Lesezeit

Stadtmarketing: Per elektronischen Brief den lokalen Markt erobern

Lesezeit: < 1 Minute

Petersons Gedanke: "Wie können Lokale, Restaurants und Läden in meine Nachbarschaft die Kunden vor Ort richtig ansprechen?" Übliche Wege – wie zum Beispiel per Flyer an den Windschutzscheiben der Autos, Einwurfsendungen in die Briefkästen oder Werbung im regionalen Branchenbuch – sind schon lange bekannt und ausgetreten. Warum also nicht auch per Internet werben? Hier bietet sich das neue Medium E-Mail-Newsletter geradezu an!

In Minneapolis begann alles damit, dass Peterson Gaststättenbetreiber in seiner Heimatstadt ansprach. Zielgruppe waren zunächst Büroangestellte und Arbeiter, die zum Mittagessen in die örtlichen Lokale gingen. Denen lieferte er mit seinem täglichen E-Newsletter in den späten Vormittagsstunden die komplette Palette an Mittagsmenüs und Tagesspezialiäten von seinen Auftraggebern. Diese "buchten" Beiträge in seinem elektronischen Brief, und er stellte die Technik zur Verfügung. Nach und nach kamen neben dem Gaststättengewerbe auch andere Branchen zu Peterson und wollten im örtlichen E-Mail-Newsletter Erwähnung finden. Mittlerweile bietet der findige Unternehmer auch einen weiteren täglichen E-Mail-Newsletter, der sich der Abendgestaltung widmet: Show-Veranstaltungen, Happy Hour-Bars, Theater, Kinos und Diskotheken sind hierbei die Ansprechpartner für die Inhalte.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: