Businesstipps Unternehmen

Spendenprojekte: Wie Sie Spender finden

Lesezeit: < 1 Minute Das A und O für erfolgreiche Spendenprojekte ist natürlich der Kontakt zu potentiellen Spendern. Adressen von Spendern zu sammeln und kontinuierlich auszubauen ist daher für jede Organisation wichtig, die Spendenprojekte angeht. Doch welche Wege gibt es, an Adressen zu gelangen?

< 1 min Lesezeit

Spendenprojekte: Wie Sie Spender finden

Lesezeit: < 1 Minute

Hier 7 verschiedene Möglichkeiten Spender zu finden:
1. Fangen Sie in Ihrem eigenen Unternehmen bzw. Ihrer eigenen Organisation an. Verteilen Sie an Ihre Kollegen/Mitglieder Adresslisten, in die diese Adressen von möglichen Spendern eintragen können.
2. Sammeln Sie die Adressen von jedem Interessenten, der Sie schriftlich oder telefonisch um Informationsmaterial bittet oder sich zu Kursen und Veranstaltungen anmeldet.
3. Organisieren Sie an einem zentralen Ort einen Informationsstand, an dem Sie Ihr Spendenprojekt vorstellen.
4. Initiieren Sie eine Ketten-Aktion, indem Sie an Menschen schreiben, die schon in Ihrer Adressliste stehen. Bitten Sie diese um Namen und Adresse von Freunden und Bekannten, die auch an Ihrem Spendenprojekt interessiert sein könnten.
5. Legen Sie Informationsmaterial mit einer Antwortkarte für weitere Informationen in Behörden, Ämtern, Arztpraxen aus. Machen Sie es dabei potenziellen Spendern so einfach wie möglich, Adressdaten an Sie zu übermitteln. Drucken Sie daher auf jeden Infobrief einen Antwortcoupon.
6. Stellen Sie Kontakte durch eine gute Öffentlichkeitsarbeit her.
7. Nutzen Sie Ihre Webseite. Fordern Sie jeden Besucher Ihrer Internetseite auf, seine  Adresse einzugeben. Dies erreichen Sie leichter, wenn Sie einen kostenlosen Service anbieten, wie etwa durch den Versand eines Newsletters.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: