Businesstipps Unternehmen

Spartipp: Schalten Sie die geheimen Stromfresser aus

Lesezeit: < 1 Minute Nicht nur der heimische Fernseher frisst auch in scheinbar ausgeschaltetem Zustand Strom. Auch etliche Bürogeräte ziehen ständig Strom und das meist, ohne dass deswegen ein Kontroll-Lämpchen wie am Fernseher leuchtet. Typisch für solche Stromfresser sind Computer, Monitor, Modem, Maus und Drucker. Alle zusammen brauchen leicht unnötig Strom für 20 bis 40 Euro im Jahr.

< 1 min Lesezeit
Spartipp: Schalten Sie die geheimen Stromfresser aus

Spartipp: Schalten Sie die geheimen Stromfresser aus

Lesezeit: < 1 Minute

So stellen Sie den unnötigen Stromverbrauch ab:

Am einfachsten geht es, wenn Sie eine Steckdosenleiste mit Netzschalter einsetzen und den Schalter jeden Abend betätigen, bevor Sie das Büro verlassen. Aber Achtung: Ihr Anrufbeantworter sollte nicht an dieser Steckdosenleiste hängen! Und auch Tintenstahldrucker sollten Sie nicht ganz vom Strom trennen, weil Sie sonst beim Einschalten besonders viel teure Tinte verbrauchen.

Übrigens: Weitere Informationen über Stromfresser und Stromspar-Geräte bekommen Sie bei der Aktion No Energy, www.no-e.de.

Bildnachweis: Goffkein / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: