Businesstipps

Soziale Einrichtungen: 6 Tipps, für mehr Kundenorientierung

Lesezeit: < 1 Minute Viele Träger sozialer Einrichtungen kämpfen um die finanzielle Absicherung ihrer Angebote und versuchen, die Kürzung öffentlicher Mittel möglichst ohne Qualitätseinbußen mit dem vorhandenen oder gar weniger Personal aufzufangen. Folge: Die Kundenfreundlichkeit und Serviceorientierung der gestressten Mitarbeiter lassen häufig zu wünschen übrig.

< 1 min Lesezeit

Soziale Einrichtungen: 6 Tipps, für mehr Kundenorientierung

Lesezeit: < 1 Minute
Dabei ist eines völlig klar: Auch soziale Einrichtungen überleben in einem schwierigen Umfeld auf Dauer nur dann, wenn es ihnen gelingt, sich konsequent auf die Bedürfnisse ihrer Kunden einzustellen.

Im Folgenden finden Sie 6 wichtige Kennzeichen, die eine kundenorientierte Organisation kennzeichnen:

  1. Führungskräfte setzen sich dafür ein, den Mitarbeitern optimale Rahmenbedingungen zu schaffen, damit sie die Kundenwünsche zufrieden stellend erfüllen können.
  2. Beförderungen hängen neben dem Dienstalter von den Serviceleistungen ab.
  3. Fachliche und Serviceorientierte Mitarbeiterschulungen haben einen hohen Stellenwert.
  4. Die Mitarbeiter kennen Ihre Kunden und deren Bedürfnisse.
  5. Mitarbeiter, die Arbeitseffizienz und Kundenzufriedenheit optimal verbinden, werden in besonderer Weise anerkannt.
  6. Zu allen wichtigen Kundenthemen werden die Mitarbeiter gehört; ihre Erfahrungen und Hinweise fließen in die Entscheidungen des Managements mit ein.
  7. Soziale Einrichtungen bei denen Qualität und Leistung stimmen und verschaffen sich einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen sozialen Anbietern.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: