Businesstipps Marketing

Social Networking for Business: Features & Tools

Lesezeit: 2 Minuten In der Online-Welt den Überblick zu behalten ist mitunter schwierig. Zahlreiche Anbieter versprechen neue Funktionen und Möglichkeiten für Unternehmen, um den Umsatz zu steigern und Kosten zu senken. Die Serie “Social Networking for Business: Features & Tools“ stellt eine Reihe von wichtigen Funktionen vor, die im Bereich Vernetzung, Kommunikation und Zusammenarbeit das Tagesgeschäft erleichtern und neue Erlöspotentiale aufzeigen.

2 min Lesezeit

Social Networking for Business: Features & Tools

Lesezeit: 2 Minuten

Soziale Netzwerke sind dabei, in Unternehmen und Institutionen anzukommen. Communities werden z.B. für Industrien, spezielle Märkte oder um unendlich viele Themen herum gebaut und eingesetzt. Mit Social Networking- und Web 2.0-Funktionalitäten können Unternehmen schnell und unkompliziert eine wachsende Community erschaffen und damit Geld verdienen.

Social Networking for Business – Community Features
Wenn Unternehmen Communities gründen, sei es um ihre Produkte und Services zu vermarkten oder um viele Nutzer zu einem populären Thema zu versammeln, dann sind die Funktionen und Features der Community entscheidende Faktoren bei der Auswahl der Software. Social Networking for Business bedeutet mehr als simple Vernetzung über Myspace oder Facebook.

Wenn sich ganze Industrien vernetzen oder die Kommunikation und Kundenansprache im Unternehmen auch online ablaufen soll, dann entscheidet der Funktionsumfang über die Auswahl der Software. Features für nutzergenerierte Inhalte, Zusammenarbeit und Vernetzung sind ebenso wie die thematische und zielgruppengenaue Ausrichtung der Community von zentraler Bedeutung für deren Erfolg.

Social Networking for Business – Enterprise 2.0
Social Networking in Unternehmen übernimmt die Einbindung von Kunden, Partnern und Mitarbeitern und ermöglicht den Austausch über Blogs, Wikis und Foren. Die bekannten Grenzen zwischen Intranet und Extranet verschwinden damit. Wissensmanagement und Organisation finden über Unternehmensgrenzen hinweg statt und lassen Unternehmen zu virtuellen Organisationen wachsen.

Den Ausgangspunkt bildet dabei in der Regel das Profil der Mitglieder. Eine gute technische Integration verknüpft Informationen aus verschiedensten Quellen und macht diese wahlweise im Unternehmen oder auch extern zugänglich. Damit werden soziale Netzwerke für Unternehmen zur unverzichtbaren Wissensinfrastruktur und schaffen einen idealen Nährboden für Effizienz und Innovationen.

Social Networking for Business –Community Aufbau
Mit sozialen Netzwerken lassen sich auch völlig neue Geschäftsmodelle realisieren. Blogs und Communities versammeln viele Nutzer, die Inhalte selbst erstellen. Diese Inhalte, auch "user-generated content" genannt, reduzieren den redaktionellen Aufwand und die Kosten für Portalbetreiber. Auch hier bildet das Nutzerprofil die Basis für die Aktivitäten der Nutzer.

Features wie Kommentarfunktionen und Gruppen   sorgen für Austausch und Diskussionen. Die Möglichkeit der Vernetzung schafft dabei eine stetig wachsende Community, über die sich unter anderem mit Werbung Geld verdienen lässt. Zielgruppenspezifisches Targeting – ob selbst organisiert oder über Google Adsense – hilft, die Umsätze bei den Display Ads zu maximieren.

Über Mitgliedschaften und Abos lassen sich daneben ebenso Umsätze generieren. Idealerweise integrieren Social Networking for Business Lösungen diese Features und schaffen damit neue Erlöspotentiale.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: