Businesstipps Marketing

Social Media Ausreden: Wir wissen nicht, was die Kunden erwarten

Überall bekommen Unternehmen derzeit unter die Nase gehalten, dass Sie Social Media in ihre Marketing-Aktivitäten einbinden sollen. Das verunsichert viele. In diesem Teil der Serie geht es um die Ausrede: "Wir wissen ja gar nicht, was die Kunden von uns erwarten."

Social Media Ausreden: Wir wissen nicht, was die Kunden erwarten

Social Media User wollen mitmachen
Eigentlich ist es doch ganz einfach. Die Menschen, die Social Media nutzen, möchten mitmachen. Die wichtigsten Keywords im Social Media sind daher Austauschen, Mitmachen, Sharen und Mitteilen.

Wichtig für Unternehmen ist also, die User mit in ihre Social Media Aktion einzubeziehen. Genauso wichtig ist es, den Usern eine Möglichkeit, eine Plattform zu bieten, auf denen sie ihre Meinungen und Einstellungen mit anderen Usern zu teilen.

Social Media steckt voller Experimentierfreude
Die User sind neugierig und möchten ausprobieren. Daher ist es aktuell noch recht einfach, User für neue Angebote zu interessieren und für eigene Social Media Aktivitäten eine ausreichende User-Zahl zu finden. Oft reicht ein einfaches Incentive um User als “Fans“, “Follower“ oder “Freunde“ zu gewinnen. Die Möglichkeiten sind dabei reichhaltig.

Social Media muss passen
Die Frage ist dabei immer, was passt zum eigenen Unternehmen, zum Produkt oder zur Marke. Nicht immer sind möglichst viele Fans das richtige. Wichtiger ist es, eine möglichst homogene und langfristig ausgerichtete Fanbasis zu finden. Nur bei diesen wird man ein dauerhaftes Interesse finden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: