Businesstipps Personal

So vermitteln Experten Ihr Wissen verständlich

Lesezeit: < 1 Minute Expertenwissen ist in allen Bereichen gefragt, und jedes Team, das gemeinsam an einem Projekt arbeitet, wird durch einen Experten bereichert. Doch was können Sie tun, wenn der Experte sein Wissen dem Team nicht vermitteln kann – oder will?

< 1 min Lesezeit

So vermitteln Experten Ihr Wissen verständlich

Lesezeit: < 1 Minute

Allem Teamgeist zum Trotz stehen Ihre Mitarbeiter im Wettbewerb miteinander. Wenn es um spezielles Know-how geht, das dem jeweiligen Kollegen zu einer Sonderstellung in Ihrem Unternehmen verhilft, sind diese Experten oft nicht bereit, ihr Wissen weiterzugeben.

Sind sie es doch, scheitert der Wissenstransfer oft an anderen Problemen, weil das spezielle Know-how sich zum Beispiel nicht so einfach auf andere Bereiche übertragen lässt oder keine allgemeingültigen Regeln daraus abzuleiten sind.

Die einfachste Lösung des Problems besteht darin, den Experten mit einer Art „Lehrling“ zusammenarbeiten zu lassen, also einem jungen Kollegen, dem der Experte sein Wissen in der gemeinsamen Arbeit vermitteln kann.

Jetzt müssen Sie den Experten nur noch von diesem „learning by doing“-Modell überzeugen:

  1. Bezeichnen Sie die ganze Aktion als „Mentoring“ und stellen Sie dabei nicht so sehr den Wissenstransfer in den Mittelpunkt, sondern setzen Sie darauf, dass der Experte sich geschmeichelt fühlt, als „Lehrmeister“ zu fungieren.
  2. Lassen Sie den Experten durch den jungen Kollegen bei der Arbeit beobachten und bitten Sie ihn um eine praktische Einführung des „Lehrlings“ in sein tägliches Geschäft.
  3. Bringen Sie den Experten dazu, mit dem Neuling über die Ergebnisse seiner Arbeit zu sprechen und diesem so seine Meinung als Fachmann dazu zu sagen.
  4. Lassen Sie den jungen Kollegen nach Abschluss der „Lehrzeit“ mit seinem neu erworbenen Wissen arbeiten – unter der Anleitung des Experten!

Der Vorteil dieser Methode: Der Experte sieht in dem Neuling noch keinen ernsthaften Konkurrenten, sondern ist stolz, ihm seine Fähigkeiten präsentieren zu können. Der junge Kollege kann sich über „learning by doing“ automatisch das nötige Know-how aneignen, denn Beobachten, Problemlösen und Experimentieren gehören zu einem optimalen Lernprozess dazu.

Auf diese Weise findet ein optimaler Wissenstransfer zwischen den Experten und Ihren Mitarbeitern statt und Sie erhalten Ihrem Unternehmen das nötige Know-how.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: