Businesstipps

So verbessern Sie Ihr Google Ranking

Lesezeit: 2 Minuten Wir alle wissen es: In der Online-Welt kommt niemand um die weltgrößte Suchmaschine Google herum. Bei der Gestaltung einer Webseite dreht sich alles immer wieder um die Frage: "Wird die Webseite bei Suchanzeigen möglichst auf der ersten Seite zu finden sein." Allerdings kann neben der Online-Welt auch in der Offline-Welt einiges optimiert werden, um das Google-Ranking zu verbessern.

2 min Lesezeit

So verbessern Sie Ihr Google Ranking

Lesezeit: 2 Minuten

Es ist der Mix von Offline- und Online-Aktivitäten

Im Fachjargon wird von SEO (Search Engine Optimization) gesprochen, auf neudeutsch heißt es Suchmaschinen-Optimierung. Es ist der Mix dieser beiden Bereiche, der Ihre Webseite in den Suchanfragen nach vorne bringt. In der Offline-Welt sind es vor allem Links, die Sie von anderen Webseiten erhalten, die für Sie wertvoll sind.

Nicht jeder Link zählt!

Nicht alles, was glänzt ist Gold. Das gilt auch für Links. Nicht jeder Link, den Sie erhalten ist gut. Entscheidend ist der Google PageRank der Seiten, von denen Sie Links erhalten. Je höher der Rank, desto höher bewertet Google die Qualität der Links.

In einigen Foren oder Webkatalogen werden „NoFollow-Links“ verwendet. Solche Links werden von Suchmaschinen  nicht verfolgt und werden deshalb von Google nicht berücksichtigt. Gleichwohl sind solche Links nicht völlig sinnlos, den es können durchaus Nutzer auf diese Links klicken und den Weg auf Ihre Webseite finden.

Was wirklich zählt: Backlinks aktiv generieren

Wenn Sie mit Ihrem Blog am Anfang sind, ist es natürlich nicht leicht, Linkempfehlungen von anderen Seiten zu erhalten. Einige der folgenden Tipps werden Ihnen jedoch helfen, dies zu kompensieren.

1.  Artikelverzeichnisse und Blogs

Sie können versuchen in anderen Blogs Gastartikel zu veröffentlichen oder sich in Artikelverzeichnisse eintragen. Über diesen Weg erhalten Sie zusätzliche Backlinks.

2.  Webkataloge

Wenn Sie sich in Online-Webkataloge und Branchenverzeichnisse eintragen erhalten Sie weitere Backlinks. In der Regel sind diese Einträge kostenlos.

3.  Presseportale

Die Platzierung von Pressemeldungen in Online-Presseportalen ist auch eine gute Gelegenheit, Backlinks zu generieren und das Google Ranking zu verbessern.

4.  Social Media

Links, die bei Google+, Facebook, Twitter, Xing & Co. Gesetzt werden, wirken sich positiv auf Ihr Ranking aus.

5.  Partnerlinks

Suchen Sie nach relevanten Partnern, die beispielsweise Ihre Produktpalette ergänzen. Dann lassen Sie sich bei diesen Partnern listen und setzen einen Link auf Ihre Webseite.

6.  Corporate Blogs

Eine weitere Möglichkeit ist der Aufbau eines Blogs mit unternehmerspezifischen Themen. Von dort können Sie dann Backlinks für die eigene Webseite generieren.

Ein guter Rat zum Schluss

Arbeiten Sie kontinuierlich daran, Linkempfehlungen zu bekommen. Und aktualisieren Sie in regelmäßigen Abständen. Und denken Sie immer daran: Sie schreiben für Menschen, nicht für Suchmaschinen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: