Arbeit & Beruf Businesstipps

So überwinden Sie Ihren Jetlag und starten ausgeruht in den Geschäftstermin

Lesezeit: 2 Minuten Wer beruflich verreist, kann sich einen Jetlag kaum leisten. Schließlich wartet am Zielort schon der wichtige Geschäftstermin – für Müdigkeit, Kopfschmerzen und Schlafstörungen ist da keine Zeit.

2 min Lesezeit
So überwinden Sie Ihren Jetlag und starten ausgeruht in den Geschäftstermin

So überwinden Sie Ihren Jetlag und starten ausgeruht in den Geschäftstermin

Lesezeit: 2 Minuten

Wir verraten Ihnen 6 einfache Tipps, mit denen Sie trotz Zeitverschiebung hellwach in Ihr Meeting starten.

  1. Schlafgewohnheiten anpassen
  2. Zeitzone wechseln
  3. Schlafen im Flugzeug
  4. Tageslicht
  5. Bewegung
  6. Alkohol

1. Schlafgewohnheiten vor der Reise anpassen

Flugreisen in eine andere Zeitzone bringen den Biorhythmus gehörig durcheinander. Je größer der Zeitunterschied ist, desto schwieriger fällt es dem Körper, sich an den neuen Tagesrhythmus zu gewöhnen. Ein Jetlag ist da fast zwangsläufig die Folge. Die Umstellung fällt jedoch leichter, wenn Sie sich schon in den Tagen vor der Geschäftsreise an die neue Zeitzone anpassen.

Bei Reisen in östliche Richtung ist es am Zielort bereits später als zu Hause. Der Tag endet gefühlt viel zu früh, sodass das Einschlafen schwer fällt. Hier sollten Sie versuchen, in den Tagen vor der Reise etwas früher als gewohnt schlafen zu gehen. Bei Reisen in Richtung Westen funktioniert die Regel genau andersrum: Wer jeden Tag etwas später schlafen geht als sonst, hat nach der Ankunft weniger Schwierigkeiten mit dem ungewöhnlich langen Tag.

2. Zeitzone wechseln – am besten schon vor Abflug

Am Zielort angekommen, müssen Sie die neue Uhrzeit sofort verinnerlichen. Anders als im Urlaub können Sie sich bei einem Geschäftstermin nicht mit dem Jetlag entschuldigen, wenn Sie mit der Zeitplanung durcheinander gekommen sind. Damit Ihnen die Umstellung leichter fällt, sollten Sie alle Uhren schon beim Abflug auf die neue Uhrzeit einstellen. So haben Sie den ganzen Flug über Zeit, sich auch mental an den neuen Tagesrhythmus zu gewöhnen.

3. Schlafen im Flugzeug nur auf Nachtflügen

Für manche Menschen vergehen lange Flüge sprichwörtlich wie im Schlaf. Das kann allerdings auch zum Problem werden, wenn Sie abends am Zielort eintreffen. An Schlaf ist dann in der Nacht mit Sicherheit nicht mehr zu denken, was für den Geschäftstermin am nächsten Morgen fatal sein kann. Schlafen sollten Sie nur auf langen Nachtflügen, wenn nach der Ankunft direkt der erste Geschäftstermin auf Sie wartet.

4. Tageslicht unterstützt die Umstellung

Wer regelmäßig Probleme mit Jetlag hat, sollte nach der Ankunft so viel Zeit wie möglich im Freien verbringen. Das Tageslicht sorgt dafür, dass Sie sich deutlich schneller an die Ortszeit gewöhnen. Wenn Sie sich hingegen tagsüber nur im Hotel aufhalten, hat der Biorhythmus keine Chance, sich der neuen Zeitzone anzupassen.

5. Bewegung löst Verspannungen nach dem Flug

Das Beste, was Sie Ihrem Körper nach einem langen Flug tun können, ist viel Bewegung. Die körperliche Aktivität löst Verspannungen und sorgt dafür, dass Sie in der Nacht besser schlafen. Auch, wenn der erste Geschäftstermin bereits kurz nach der Ankunft ansteht, sollten Sie zumindest einen kurzen Spaziergang einplanen. Nach vielen Stunden in der sauerstoffarmen Flugzeugkabine ist Bewegung das beste Mittel, um die grauen Zellen auf Trab zu bringen. So starten Sie erfrischt in Ihr Meeting und beugen einem Jetlag vor.

6. Alkohol ist tabu

Auch, wenn es nach einer anstrengenden Reise verlockend klingt: Auf Alkohol sollten Sie während und nach dem Flug unbedingt verzichten. In der Regel verschlimmern sich Jetlag-Symptome unter Alkoholeinfluss noch zusätzlich. Hinzu kommt, dass Alkohol in der dünnen Flugzeugluft viel stärker wirkt als gewohnt. Wenn also nach der Ankunft gleich ein wichtiger Geschäftstermin auf Sie wartet, greifen Sie lieber zu Wasser, Tee oder ungesüßten Fruchtsäften. Die gleichen auch den Flüssigkeitsverlust aus, den die trockene Luft in der Flugzeugkabine verursacht.

Bildnachweis: Werner Fellner / Adobe Stock

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: