Businesstipps Personal

So steigern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter

Lesezeit: 2 Minuten Psychische Belastungen von Mitarbeitern sind auf dem Vormarsch. Sie werden davon krank. Finden Sie die Quellen der krankmachenden Faktoren in Ihrem Unternehmen heraus. Eliminieren Sie die Verursacher und steigern Sie so die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter. Wie das geht, erfahren Sie hier.

2 min Lesezeit
So steigern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter

So steigern Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter

Lesezeit: 2 Minuten

Bei näherer Betrachtung krankmachender Faktoren im Unternehmen ergibt sich ein fatales Bild. Bei Mitarbeitern in einem gesunden Arbeitsumfeld fallen im Jahr durchschnittlich 0,8 Krankenstandstage pro Jahr an. Bei körperlichen Belastungen, wie zum Beispiel durch Einwirkung von Staub, Rauch, Dämpfe oder Lärm, sind es durchschnittlich 3,3 Ausfallstage pro Jahr.

Sind es psychische Belastungen, die auf Ihre Mitarbeiter einwirken, wie zum Beispiel Mobbing, Gewalt oder Androhung von Gewalt, so sind es 3 bis 4 Ausfallstage pro Jahr. Die Kombination zwischen psychischer und körperlicher Belastung führt zu durchschnittlich 6 Ausfallstagen.

Nicht nur, dass das Arbeitsklima in einer Firma durch unnötige Belastungen zerstört ist, es kommen auch enorme Kosten für den Arbeitgeber dazu. Es wird vermutlich mehr wertvolle Energie und Arbeitsleistung vernichtet, als Ihnen als Unternehmer oder Führungskraft bewusst ist. Ein sich einschleichender beträchtlicher Verlust an Produktivität und Wertschöpfung sind die Folge.

Damit das in Ihrem Unternehmen nicht passiert, geben wir Ihnen ein paar Tipps, wie Sie die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter steigern können:

Sorgen Sie für Anerkennung

Mitarbeiter, die wenig Anerkennung bekommen, leiden an mehr psychischen Beschwerden als Beschäftigte mit hoher beruflicher Anerkennung. Symptome mangelnder Anerkennung äußern sich in Form von Stress, allgemeiner Müdigkeit, Schlafstörungen, Angstzustände und Reizbarkeit. Sorgen Sie deshalb dafür, dass Ihre Mitarbeiter eine hohe Arbeitsplatzsicherheit, gute Entlohnung oder gute Karriereperspektive bekommen. Dies steigert auch die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter, wenn sie sich wohl und sicher fühlen.

Machen Sie Mitgestalten möglich

Wenn es bei Ihren Mitarbeitern keinen oder zu wenig Handlungsspielraum und Entscheidungsspielraum gibt, so leiden Untersuchungen zufolge an die 24 Prozent an Schmerzen im Bewegungs- und Stützapparat. Weitere Beschwerden sind Stress und allgemeine Müdigkeit. Das Beste ist es, dass Sie Ihren Mitarbeitern mehr Entscheidungs- und Handlungsspielraum im Bereich Zeiteinteilung und Arbeitsabläufe zubilligen, dann werden sich die Zufriedenheit und die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter enorm steigern.

Vermeiden Sie Konkurrenzdruck!

Haben Sie in Ihrem Unternehmen Mitarbeiter, die in ständiger Konkurrenz miteinander sind oder sich gegenseitig ausspielen? Leider gibt es in verschiedenen Firmen oft zwischen Arbeitnehmern oder zwischen Führungskräften Grabenkämpfe und fehlende soziale Unterstützung.

Solche unnötigen Zustände führen bei Mitarbeitern zu Stress, Krankenständen, Müdigkeit, Schlafstörungen, Mobbing, Reizbarkeit und Angstzuständen. Unterbinden Sie deshalb in Ihrem Unternehmen Intrigen, Mobbing und Konkurrenzdruck. Förden Sie die gegenseitige soziale Unterstützung zwischen den Mitarbeitern und zwischen den Führungsebenen.

Bildnachweis: Monkey Business / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: