Businesstipps Organisation

So schaffen Sie Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens

Lesezeit: 2 Minuten Sie kennen das Problem: Der Tag hat nur 24 Stunden und in dieser Zeit müssen alle täglichen Dinge des Lebens untergebracht werden. Wie aber schafft man es nun, alles unter einen Hut zu bringen, ohne dabei Gefahr zu laufen, innerhalb kürzester Zeit unter einem Burn-out Syndrom zu leiden? Das Zauberwort heißt: Zeitmanagement.

2 min Lesezeit
So schaffen Sie Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens

So schaffen Sie Zeit für die wichtigen Dinge des Lebens

Lesezeit: 2 Minuten

Vielleicht kommt Ihnen das folgende Beispiel bekannt vor, denn so oder so ähnlich geht es vielen, die es nicht schaffen, Ihre Zeit richtig einzuteilen: der Stress beginnt bereits am frühen Morgen nach dem Aufstehen. Wieder einmal scheint die Zeit wie im Flug zu vergehen und, nachdem Sie sich in aller Eile gewaschen, angezogen und ein paar Schluck Kaffee zu sich genommen haben, hetzen Sie zur Bushaltestelle und erreichen den Bus gerade noch. Mal wieder.

Während der Bus anfährt, lassen Sie sich auf den nächsten freien Sitz fallen. Langsam kommen Sie wieder zu einem ruhigen Atem. Komisch, dass jeder Morgen gleich verläuft. Dabei fährt der Bus immer um 7:05 Uhr. Wieso haben Sie also jeden Morgen Stress? Weshalb kann der Tag nicht entspannt beginnen?

Weshalb die Zeit zu rennen scheint

Das Problem, ob morgens früh oder zu anderen Zeiten des Tages, kennen in der Tat viele von uns. Die Zeit scheint nur so zu rennen, während wir all die Aufgaben und Pflichten nur schwer schaffen. Wie schafft es bloß die Freundin, die all ihre Aufgaben schon nachmittags erledigt hat? Und weshalb ist der Kollege gegenüber von Ihnen scheinbar immer doppelt so schnell mit der Arbeit fertig? Die Begründung liegt auf der Hand: die Freundin oder der Kollege, sie beide haben ein besseres Zeitmanagement als Sie.

Während Sie sich noch in der Arbeit verlieren, hat sich der Kollege längst einen Überblick über die zu bearbeitenden Aufgaben gemacht und arbeitet diese nun strukturiert von seiner Liste ab.

Was ist Zeitmanagement?

Zeitmanagement ist das systematische Planen der eigenen Zeit. Ziel ist es, die wichtigen und zu erledigenden Dinge möglichst diszipliniert und zügig zu erledigen, um mehr Zeit für die schönen Dinge im Leben zu haben. Durch das systematische Planen der Zeit können Sie viel Zeit gewinnen. Es geht auf keinen Fall darum, mehr Zeit zu bekommen, um diese mit Arbeit zu füllen. Aus 8 Stunden Arbeit sollen nicht plötzlich 10 Stunden werden. Stattdessen geht es darum, sich durch das Zeitmanagement sogenannte Zeitfenster zu schaffen, in denen Platz für Erholung und Freizeit ist.

Doch wie kommen wir zu mehr Zeit?

Überlegen Sie zunächst, wie viele Stunden Sie pro Woche für die einzelnen Bereiche in Ihrem Leben nutzen. Ein Beispiel: 40 Stunden Arbeit pro Woche, 3 Stunden Sport, Haushalt 7 Stunden pro Woche, 5 Stunden für Freunde und so weiter. So erhalten Sie einen ersten Überblick über ihre Zeiteinteilung. Überprüfen Sie nun wo und wie viel Zeit Sie sparen können.

Die Hausarbeit ist schneller zu schaffen, wenn währenddessen der Fernseher ausgeschaltet ist. Konzentrieren sie sich nur auf die Arbeit. Ein Trick, den Sie auf alle Bereiche übertragen können, auch wenn nicht immer der Fernseher die Zeit frisst, sondern das Surfen im Internet. Sie werden sehen – bald können Sie wertvolle Zeit sparen!

Bildnachweis: Andrey Popov / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: