Businesstipps Microsoft Office

So richten Sie unterschiedliche Kopf- und Fußzeilen in Word ein

Lesezeit: 2 Minuten In einem langen Dokument bietet sich die Einrichtung von Kopf- und Fußzeilen an. Wie Sie die Kopf- und Fußzeile in Word einmal für das gesamte Dokument einrichten, lesen Sie in diesem Artikel. Außerdem zeigen wir Ihnen, wie Sie schnell den Pfadnamen in der Fußzeile anzeigen können.

2 min Lesezeit

So richten Sie unterschiedliche Kopf- und Fußzeilen in Word ein

Lesezeit: 2 Minuten

Einrichtung von Kopfzeile und Fußzeile

In einem längeren Dokument findet sich in der Kopfzeile meist ein kurzer Text, der sich auf jeder Seite wiederholt. In der Fußzeile steht zum Beispiel die Seitenzahl. Ab Word 2007 gibt es ein Angebot an fertigen Kopf- und Fußzeilen. Sie können zum Beispiel auch Datum und Uhrzeit, den Dokumenttitel oder Dateinamen sowie Ihren Namen eintragen.

Klicken Sie also bei "Einfügen" auf die Gruppe "Kopf- und Fußzeile" und dann auf "Kopfzeile" oder auf "Fußzeile". Wählen Sie nun eins der vorgeschlagenen Designs aus, das am besten zu Ihrem Dokument passt. Es wird nun auf jeder Seite eingefügt.

Wenn Sie über das Menü "Entwurf" auswählen, können Sie den Kopf oder den Fuß einer Seite bearbeiten und als Vorlage abspeichern.

So richten Sie unterschiedliche Kopf- und Fußzeilen ein

Wenn Sie es nicht anders angeben, trägt jede Seite die von Ihnen eingerichtete Kopf- und Fußzeile. In Word können Sie jedoch zwischen unterschiedlichen Darstellungsarten wählen. Beispielsweise können Sie gerade und ungerade Seiten mit unterschiedlichem Fuß- und Kopfzeilen versehen. Für die erste Seite ist häufig gefragt, dass sie weder Text in der Kopf- noch in der Fußzeile enthält.

Sie können über den Befehl "Erste Seite anders" zum Beispiel Abhilfe schaffen, wenn Sie einen Firmenbrief mit Briefkopf auf der ersten Seite verwenden möchten. In diesem Fall können Sie über diesen Befehl einrichten, dass die erste Seite eine leere Kopf- und Fußzeile enthält. Dazu wählen Sie bei "Seitenlayout" den Punkt "Seite einrichten" aus. Dann klicken Sie auf "Layout" und aktivieren Kopf- und Fußzeile durch einen Klick auf "Erste Seite anders".

Schnell den Pfadnamen in der Fußzeile anzeigen lassen

Zur besseren Orientierung kann es sich für Sie anbieten, den Pfadnamen sowie den Dateinamen in der Fußzeile Ihrer Datei anzugeben. Diese Informationen können Sie einfach automatisch über Word anzeigen lassen.

Klicken Sie auf eine Fußzeile Ihres Dokuments. Bei Word 2007 und 2010 wählen Sie nun den Befehl "Einfügen", "Kopf- und Fußzeile", "Fußzeile" und "Fußzeile bearbeiten" aus. Nun können Sie bei "Kopf- und Fußzeilen-Tools" den Befehl "Einfügen", "Schnellbausteine", "Feld" anwählen. Markieren Sie jetzt im Dialogfeld bei den "Feldnamen" den Eintrag "FileName".

Bei den anderen Word-Versionen gelangen Sie über "Ansicht", "Kopf- und Fußzeile" sowie mit einem zweiten Schritt über "Kopf- und Fußzeile" auf "Zwischen Kopf- und Fußzeilen wechseln". Nun klicken Sie auf "Einfügen" und "Feld". Markieren Sie jetzt im Dialogfeld bei den "Feldnamen" den Eintrag "FileName".

Nun verfahren Sie bei den unterschiedlichen Word-Versionen gleich: Sie klicken auf "Pfad zum Dateinamen hinzufügen" und auf OK. Nun erscheint in der Fußzeile der vollständige Pfadname und der Dateiname Ihres Dokuments.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: