Businesstipps Marketing

So nutzen Sie Referenzen für Ihr Empfehlungsmarketing

Lesezeit: 2 Minuten Referenzen sind mittlerweile gängig, aber die Einsatzmöglichkeiten sind längst nicht ausgeschöpft. Hier finden Sie fünf Tipps, wie Sie Ihre Referenzen für Ihr Empfehlungsmarketing geschickt einsetzen. Probieren Sie diese Tipps einfach aus.

2 min Lesezeit

So nutzen Sie Referenzen für Ihr Empfehlungsmarketing

Lesezeit: 2 Minuten

Tipp 1: Social Media-Referenzen als Empfehlungsmarketing-Instrument
Nicht nur auf der eigenen Internetseite, sondern auch in Social Networks können mittlerweile Referenzen bzw. Empfehlungen hinterlassen werden. Diese sind direkt mit einem Profil verknüpft. Daher lohnt sich diese Art der Referenz insbesondere für Einzelunternehmer. Nutzen Sie diese Social Media-Plattformen verstärkt zur Streuung Ihrer Referenzen, denn aus der Sicht der Suchmaschinenoptimierung kann dies sehr wertvoll sein.

Tipp 2: Twitter-Referenzen als Empfehlungsmarketing-Instrument
Wer Referenzen hat, sollte überlegen, ob er ausgewählte Kunden bei der Twitter- Kommunikation sogar mit einbinden kann. Sicherlich haben einige Ihrer Kunden ebenfalls einen Twitter-Account: Warum treten Sie nicht als eine sog. Liste auf und kommunizieren gemeinsam? So empfehlen Sie sich indirekt gegenseitig weiter.

Tipp 3: Event-Referenzen als Empfehlungsmarketing-Instrument
Gestalten Sie mit weiteren Kunden eine gemeinsame Veranstaltung. Praxisberichte sind die beste Referenz für ein Unternehmen. Wichtig ist, dass Sie bei solchen Empfehlungsmarketing-Veranstaltungen nicht zu viel Lob, sondern vermehrt Fakten in den Vordergrund stellen.

Heben Sie den Nutzen für die Besucher hervor, so dass auch nach der Veranstaltung positiv über Sie gesprochen wird. Somit erscheint eine solche Veranstaltung als objektiver Einblick in Ihre Arbeit und nicht als eine reine Verkaufsveranstaltung.

Tipp 4: Interview-Referenzen als Empfehlungsmarketing-Instrument
Statt sich einer typischen Referenz zu bedienen, die Sie in den Mittelpunkt stellt, sollten Sie mit Ihren Referenzkunden Interviews machen, die Themen behandeln, die für potentielle Kunden interessant sind. Diese Interviews könnten ebenfalls für die Presse interessant sein, so dass aus einem gemeinsamen Interview ein Pressebericht entstehen kann. Dadurch entsteht also eine Win-Win-Situation sowohl für Sie als auch für Ihren Kunden. So kann fast niemand eine solche Vorgehensweise ablehnen.

Tipp 5: Video-Referenzen als Empfehlungsmarketing-Instrument
Eine Videoreferenz ist lockerer und immer beliebter in der Online-Welt. Dafür muss auch nicht immer viel Geld ausgegeben werden. Manchmal reicht eine gewöhnliche Kamera aus, um erste Kurzvideos mit Referenzkunden zu drehen. Hierzu können Sie z. B. Ihre Interview-Referenzen als Grundlage nutzen. Binden Sie die entstandenen Videos auf Ihre Internetseite und die des Kunden mit ein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: