Businesstipps Personal

So lauten die geplanten Sachbezugswerte für 2005

Lesezeit: < 1 Minute Zahlen Sie Ihren Mitarbeitern bestimmte Sachbezüge wie Unterkunft und Verpflegung als Teil ihrer Vergütung, werden hierauf Lohnsteuer und Sozialversicherung fällig. In welcher Höhe dies der Fall ist, wird jährlich in der so genannten Sachbezugsordnung neu festgelegt. Folgende Werte sollen für das Kalenderjahr 2005 gelten:

< 1 min Lesezeit

So lauten die geplanten Sachbezugswerte für 2005

Lesezeit: < 1 Minute

Sachbezugswerte für freie Verpflegung (Arbeitnehmer und Auszubildende):

  Frühstück Mittagessen Abendessen
Monat 43,80 € 78,25 € 78,25 €
Tag 1,46 € 2,61 € 2,61 €

Sachbezugswerte für freie Unterkunft (Monatswerte bei Belegung der Unterkunft mit einem Arbeitnehmer):

  West (einschl. Westberlin) Ost
Monat 194,20 € 178,00 €
Tag 6,47 € 5,93 €

Sachbezugswerte für freie Unterkunft (Monatswerte bei Belegung der Unterkunft mit einem Auszubildenden oder Jugendlichen):

  West (einschl. Westberlin) Ost
Monat 165,07 € 151,30 €
Tag 5,50 € 5,04 €

Beachten Sie: Belegen Sie die Unterkunft mit mehreren Beschäftigten oder handelt es sich um eine Gemeinschaftsunterkunft (Wohnheim) bzw. um eine Aufnahme des Beschäftigten in Ihren Haushalt (Wohnung und Verpflegung), fällt der geldwerte Vorteil für die freie Unterkunft geringer aus, wie nachfolgend ersichtlich ist:

Sachbezugswerte für freie Unterkunft oder Aufnahme in den Arbeitgeberhaushalt bzw. Wohnheim (Monatswerte bei Belegung der Unterkunft mit mehreren Arbeitnehmern):

  freie Unterkunft Aufnahme in Haushalt bzw. Wohnheim    
Unterkunft mit West (einschl. Westberlin) Ost West (einschl. Westberlin) Ost
1 194,20 € 178,00 € 165,07 € 151,30 €
2 116,52 € 106,80 € 87,39 € 80,10 €
3 397,10 € 89,00 € 67,97 € 62,30 €
mehr als 3 77,68 € 71,20 € 48,55 € 44,50 €

Achtung: Stellen Sie Ihrem Arbeitnehmer eine eigene Wohnung zur Verfügung, dürfen Sie nicht den Sachbezug für eine Unterkunft ansetzen, sondern müssen mindestens den ortsüblichen Mietpreis als geldwerten Vorteil zu Grunde legen. Eine Wohnung unterscheidet sich von einer Unterkunft im Wesentlichen dadurch, dass in der Wohnung ein eigener Haushalt geführt werden kann.

Ein Ein-Zimmer Appartement mit kleiner Kochzeile und eigenem Bad ist eine Wohnung. Muss sich Ihr Arbeitnehmer aber Bad und Küche mit anderen teilen, liegt eine Unterkunft vor. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: