Arbeit & Beruf Businesstipps

So können Sie freundlich Nein sagen

Lesezeit: 2 Minuten Wenn ein Arbeitskollege, ein Freund oder der Chef etwas sagt, fällt es vielen Menschen schwer, auch einfach mal Nein zu sagen. Ein Nein ist aber nichts Schlimmes, denn wenn Sie immer nur Ja sagen, können Sie auch schnell mal Probleme bekommen. Einige gute Tipps wie Sie freundlich Nein sagen können finden Sie hier.

2 min Lesezeit
So können Sie freundlich Nein sagen

So können Sie freundlich Nein sagen

Lesezeit: 2 Minuten

Nun lesen Sie 3 Tipps, wie Sie freundlich Nein sagen

Tipp 1: Freundlich Nein sagen mit einem Grund

Ein Nein wird von den meisten Gesprächspartnern viel besser akzeptiert, wenn Sie dafür auch ein gutes Argument oder einen Grund angeben können. Wenn Sie nämlich Ihr Neinsagen auch begründen, kann der andere es besser nachvollziehen und auch verstehen. Dabei spielt nicht immer der Grund eine Rolle, sondern oft reicht es schon, dass Sie überhaupt einen Grund angeben können.

Wenn Sie das Nein freundlich argumentieren merkt der Gesprächspartner dass Sie die Bitte nicht einfach nur ablehnen, sondern auch einen echten Grund dafür haben. Wenn der Chef Sie z. B. fragt, ob Sie länger bleiben können und Sie keine Zeit an dem Tag haben, sollten Sie immer ein Argument dafür vorlegen. Ein einfaches Nein ohne einen Grund kann auch den Eindruck wecken, dass Sie einfach nur keine Lust auf Überstunden haben.

Tipp 2: Setzen Sie auch mal Prioritäten und lernen Sie, richtig nein zu sagen

Wenn Sie Nein sagen, haben Sie sich selbst Prioritäten gesetzt für die Dinge, die Ihnen wichtig sind. Falls Sie nämlich immer nur mit einem „ja“ antworten, setzen andere Leute Ihre Prioritäten und können das auch schnell mal ausnutzen. Bei einem Nein spielt aber auch der Ton und die Art eine wichtige Rolle. Bleiben Sie immer ruhig und sachlich und versuchen Sie immer freundlich nein zu sagen. Gleichzeitig sollten Sie aber auch ganz bestimmt Nein sagen, sodass es für den anderen glaubhaft rüberkommt. Sie sollten aber auch nicht jede Bitte abschlagen, sondern ein gesundes Gleichgewicht finden.

Tipp 3: Finden Sie Kompromisse

Jeder kann mal die eine oder andere Bitte abschlagen aber wer immer nur Nein sagt, kann auch schnell mal ins Abseits geraten. Deswegen sollten Sie manchmal auch Kompromisse eingehen und auch mal einen Gegenvorschlag anbieten. Wenn ein Freund oder Arbeitskollege Sie um etwas bittet, können Sie dazu auch Nein sagen und gleichzeitig ein anderes Angebot vorschlagen. Dadurch entsteht das Gefühl, dass Sie zwar Prioritäten haben aber trotzdem immer auch für andere Vorschläge offen sind.

Bildnachweis: Adiano / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: