Businesstipps Kommunikation

So können Sie durch Presseartikel mehr Traffic bekommen

Lesezeit: 2 Minuten Pressemitteilungen sind ein wirksames Mittel, um die Popularität der eigenen Webseite zu erhöhen und ein höheres Besucheraufkommen zu generieren. Um das Suchmaschinenranking zu unterstützen, sind PR-Mitteilungen ebenfalls hervorragend geeignet. Links von Presseveröffentlichungen gehören zu den wertvollsten überhaupt, doch nur wenige Webmaster haben die Bedeutung dieser Artikel erkannt.

2 min Lesezeit

So können Sie durch Presseartikel mehr Traffic bekommen

Lesezeit: 2 Minuten

Hier sind einige hilfreiche Tipps, wie sie Ihre Presseartikel sinnvoll gestalten:

Schreiben Sie eine aussagekräftige Überschrift

Der Titel sollte knackig sein und die wichtigsten Schlüsselwörter enthalten. Die Lesbarkeit steht dabei jedoch im Vordergrund – versuchen Sie nicht, fünf oder zehn Schlüsselwörter in der Überschrift zu platzieren. Da der Titel in vielen Suchanfragen als Title Tag angezeigt wird, ist es wichtig, den Leser an dieser Stelle für den Presseartikel zu interessieren.

Der richtige Aufbau ist entscheidend

Ein guter Presseartikel sollte so strukturiert sein, dass er von allen Presseportalen akzeptiert wird.

Eine Länge von 300 Wörtern ist nach Ansicht vieler Experten für eine Pressemitteilung ausreichend. Um auch in den Augen der Suchmaschinen bestehen zu können, sollten die jeweiligen Schlüsselwörter in angemessener Weise verwendet werden.

Fügen Sie die Keywords so in den Text ein, dass der Lesefluss nicht gestört wird. Sogenanntes “Keyword Stuffing” kommt weder bei den Betreibern der Presseportale noch bei den Suchmaschinen gut an. Ein solches Verhalten führt in der Regel dazu, dass der Artikel erst gar nicht veröffentlicht wird.

Integrieren Sie Bilder – aber nicht zu viele

Die meisten Portale, auf denen man Pressemitteilungen platzieren kann, erlauben das Hochladen von Bildern. Nutzen Sie diese Möglichkeit, indem Sie aussagekräftige Bilder in Ihren Presseartikel einbinden. Achten Sie jedoch darauf, dass die Bilder frei von Rechten Dritter sind.

Im Internet finden sich zahlreiche Webseiten, über die man lizenzfreie Bilder herunterladen kann. Übertreiben Sie es aber nicht – wenn man vor lauter Bildern den eigentlichen Inhalt nicht mehr wahrnimmt, ist dies kontraproduktiv. Ein oder zwei relevante Bilder sind im Normalfall für eine Pressemitteilung völlig ausreichend.

Wenn Sie unbedingt multimediale Inhalte verwenden wollen, platzieren Sie am besten einen entsprechenden Link, über den der Leser zu dem entsprechenden Bild oder Video gelangt.

Verlinken Sie auch auf Unterseiten

Bei einem Presseartikel haben Sie die Möglichkeit, mehrere Links einzufügen. Beschränken Sie sich dabei nicht nur auf Ihre Homepage, sondern setzen Sie auch Links, die auf Unterseiten verweisen.

Da diese Seiten in der Regel nicht allzu viele Links bekommen, sollten Sie die Möglichkeiten der Pressemitteilung voll ausschöpfen und zumindest einen Link setzen, der auf eine Unterseite zeigt.

Werben Sie nicht zu eindringlich für Ihr Produkt

Auch wenn Presseartikel werbenden Charakter haben, sollte dies nach Möglichkeit nicht zu offensichtlich geschehen. Am besten ist es, eine Pressemitteilung so zu gestalten, dass nur unterschwellig auf das eigene Produkt hingewiesen wird.

Werbeslogans haben in PR-Artikeln nichts verloren. Ein weiterer Kardinalfehler beim Verfassen von Pressemitteilungen ist, den Leser direkt anzusprechen. An diesem Punkt ist klar, dass es sich hier in Wirklichkeit nicht um einen Presseartikel handelt, sondern schlicht um Werbung in Textform.

Verwenden Sie einen objektiven Ton und tun sie so, als ob Sie neutral über das jeweilige Thema berichten. Der Leser darf zu keinem Zeitpunkt den Eindruck haben, dass hier etwas verkauft werden soll.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: