Arbeit & Beruf Businesstipps

So halten Sie die nötige Distanz in Gesprächen!

Mögen Sie es nicht, wenn Ihnen jemand im Gespräch zu nahekommt? Kein Wunder! Es gibt sogenannte Distanzzonen, die unsere Gesprächsführung und das Wohlbefinden beeinflussen. Hier lesen Sie, welche Distanz es im Gespräch zu halten gibt!

Autor:

So halten Sie die nötige Distanz in Gesprächen!

Konkret geht es um den Abstand, den Menschen im Gespräch von einander halten. Distanzzonen haben mit Vertrauen und Respekt gegenüber dem Gesprächspartner zu tun. Im europäischen Kulturkreis gelten ungefähr folgende Distanzzonen.

Gespräch unter Vertrauten: Die intime Distanzzone (Körperkontakt bis einen halben Meter)
Eine sehr private und persönliche Distanz. In der Regel unterhalten sich so private Paare und eng vertraute Geschäftspartner. Wer Gesprächspartnern, die sich in dieser Zone unterhalten, zu nahe kommt, wirkt aufdringlich und muss mit unfreundlichen Maßnahmen rechnen.

Wohlfühlen im Gespräch: Die persönliche Distanzzone (Einen halben Meter bis 1,50 Meter)
Die Gesprächszone, in der sich die meisten Menschen wohlfühlen. Hier erleben Sie sowohl eine persönliche Verbindung, wahren aber noch einen respektvollen Abstand. Wird umgangssprachlich auch "Partydistanz" genannt.

Für Gespräche im Geschäftsleben: Die sachliche Distanzzone (1,50 bis 3 Meter)
Für den sachlichen Umgang im Geschäftsleben die optimale Distanz. Nah genug, um persönliche Nähe zu ermöglichen. Weit genug, um sich von einer eventuell unsympathischen Person nicht bedrängt zu fühlen.

Ideal für Redner und Vortragende: Die öffentliche Distanz (Ab 3 Meter und mehr)
Hier geht es nicht mehr um den persönlichen Kontakt zwischen zwei Gesprächspartnern. Diese Distanz gilt als optimal für Redner, Moderationsrunden und sonstige Vorträge.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: