Businesstipps Marketing

So gewinnen Sie mit Guerilla-PR Sympathie und Aufmerksamkeit

Lesezeit: < 1 Minute Lassen Sie sich nicht von dem Begriff „Guerilla-PR“ abschrecken. Krieg ist wohl auch das falsche Wort. Sicher auch ein Grund, warum noch immer viele Unternehmen vor Guerilla-PR zurückschrecken. Hier sind sechs Kriterien, die unbedingt bei der Guerilla-PR beachten müssen. Halten Sie sich an diese Kriterien, wird die Guerilla-PR zum Erfolg.

< 1 min Lesezeit

So gewinnen Sie mit Guerilla-PR Sympathie und Aufmerksamkeit

Lesezeit: < 1 Minute

Mit Guerilla-PR zu mehr Aufmerksamkeit
Wandeln Sie den Begriff "Guerilla-PR" einfach um in "Überraschungs-PR", dann klingt er weniger nach Krieg oder Kampf. Erweitern Sie Ihre Kommunikationsstruktur um Überraschungs-PR und verblüffen Sie Ihre Mitarbeiter, Bürger, Kunden und die Presse mit Ihrer Kreativität.

Beispiele für gelungene Guerilla-PR:

  • Ein Möbelfachgeschäft lässt morgens Busse und Straßenbahnen der Verkehrsbetriebe mit Sitzkissen ausstatten. Auf dem Kissen steht das Logo von dem Möbelhaus.
  • Ein Schreinereibetrieb stellt mitten in die Fußgängerzone Schaukelstühle auf.
  • Ein Apotheker und ein Computerspezialist verteilen in der Apotheke Zartbitter-Schokolade gegen Stress mit dem Computer.
  • Ein Reisebüro stellt eine Kuh in den Stadtpark mit dem Schild: "Eine Prise Landluft gefällig?"
  • Ein Modehaus und eine Boutique veranstalten eine Modeschau, bei der Männer Frauenmode und Frauen Männermode vorführen.
  • Die Gemeindeverwaltung, die Bank stellt einen Angestellten an die Pforte, der jeden Besucher des Rathauses oder der Bank mit einer Verbeugung willkommen heißt.
  • Ein Pfarrer gibt eine Todesanzeige für Jesus auf: "Er hatte Pech. Jesus von Nazareth, geboren an Weihnachten, gestorben am Karfreitag."

Doch Vorsicht!
Überlegen Sie sorgfältig Ihre Guerilla-PR. Handeln Sie nicht voreilig oder überstürzt. Erstellen Sie ein Konzept für Ihre Guerilla-PR und bereiten Sie die Aktion generalstabsmäßig vor. Informieren Sie alle Behörden und Bedenkenträger frühzeitig und holen Sie jede notwendige Erlaubnis ein. Die sechs Kriterien für erfolgreiche Guerilla-PR:

  1. Die Überraschungs-Aktion passt zu Ihren Geschäftsfeldern.
  2. Die Guerilla-PR-Aktion passt zu Ihrer Zielgruppe.
  3. Ihre Überraschungs-Aktion passt zu Ihrer Unternehmenskultur.
  4. Ihre Aktion ist einmalig.
  5. Worüber lacht der Kunde? Was versetzt ihn in Staunen?
  6. Sie konzipieren die Guerilla-PR:
    • originell,
    • spektakulär,
    • witzig,
    • spritzig,
    • frisch und
    • ansprechend.

Praxis-Tipp
Hecken Sie Ihre Guerilla-PR am besten zusammen mit einem lokalen Pressevertreter aus. Gestehen Sie ihm den Exklusiv-Bericht zu. Er kann dann seinen Fotografen oder Kameramann schon für Tag X bereitstellen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: