Businesstipps Organisation

So gewinnen Sie mehr Zeit für Ihr Zeitmanagement

Lesezeit: 2 Minuten Stellen Sie sich häufig die Frage, wie Sie die Ihnen übertragenen Aufgaben eigentlich noch schaffen sollen? Doch nicht nur die Arbeitsdichte nimmt zu, sondern genauso wachsen Hektik, Stress und Zeitdruck – und es ist kein Ende in Sicht. Damit Sie wieder in ruhigeres Fahrwasser kommen und den Alltag gelassener bewältigen können, gebe ich Ihnen drei bewährte Tipps, wie Sie mehr Zeit gewinnen können.

2 min Lesezeit
So gewinnen Sie mehr Zeit für Ihr Zeitmanagement

So gewinnen Sie mehr Zeit für Ihr Zeitmanagement

Lesezeit: 2 Minuten

Hier erfahren Sie, wie Sie mehr Zeit gewinnen und Ihr Zeitmanagement verbessern können.

1. Tipp: Sorgen Sie für einen übersichtlichen Arbeitsplatz

Auch wenn es Ihr Chef oder manche Ihrer Kollegen nicht wahr haben wollen: Die Ordnung auf Ihrem Schreibtisch sagt nicht zwangsläufig etwas über Ihre Arbeitsqualität aus. Mit einer kleinen Einschränkung vielleicht: Quillt der Schreibtisch vor lauter Papier und Unterlagen fast über, dann geht das zu Lasten der Übersichtlichkeit und Sie fangen zwangsläufig an zu suchen. Das wiederum kostet viel Zeit, die Sie an anderer Stelle sinnvoller einsetzen könnten.

Und noch etwas kommt dazu: Aufgrund der Unübersichtlichkeit übersehen Sie die eine oder andere Notiz, vergessen vielleicht auch einen schnell dahin gekritzelten Termin und produzieren so vermeidbaren Ärger. Also: Kümmern Sie sich um Ihren Schreibtisch, damit Sie alles im Überblick haben und die wichtigsten Aufgaben im Blickfeld. Damit gewinnen Sie nicht nur Selbstvertrauen, sondern auch Zeit, und Ihre Motivation steigt.

2. Tipp: Legen Sie Prioritäten fest

Zu erledigen gibt es Vieles, nur nicht alles ist tatsächlich wichtig. Sobald Sie diese Tatsache ignorieren oder aus den Augen verlieren, werden Sie es schwer haben, an Ihren wichtigen Zielen dran zu bleiben. Aber nur die bringen Sie persönlich weiter. Was tun? Notieren Sie sich Ihre Ziele und legen dann eine Rangfolge fest.

Das kann zum Beispiel mit einer dreistufigen Hierarchie (A, B und C) erfolgen. Und noch etwas ist wichtig: Unterscheiden Sie auch zwischen wichtigen und dringenden Angelegenheiten – ein Fakt, der gerne übersehen wird. Alle Aufgaben mit der Bezeichnung A sind wichtig und dringlich. Die mit einem B sind zwar auch wichtig, aber weniger dringend. Und Aufgaben mit einem C sind in erster Linie dringlich, aber nicht besonders wichtig.

Sie sollten immer darauf achten, dass Wichtiges vor Dringendem kommt, denn dringende Sachen haben immer mit den Prioritäten anderer zu tun. Mit Prioritäten können Sie also Zeit gewinnen.

3. Tipp: Überprüfen Sie Ihren Erfolg

Nichts ist unproduktiver als sich in eine Sache zu verrennen und den Blick für das Wesentliche zu verlieren: Bin ich noch auf Kurs oder schon abgedriftet? Überprüfen Sie deshalb regelmäßigen den Fortschritt Ihrer Aktivitäten. Haben Sie erreicht, was Sie sich vorgenommen haben? Sollte das bisher nicht der Fall sein, müssen Sie gegensteuern: Was müssen Sie verändern oder anders machen?

Orientieren Sie sich dabei nicht so sehr an der Dauer einer Aufgabe, sondern daran, was Sie tatsächlich erreichen. Legen Sie Ihr Augenmerk daher auf das Ergebnis und konzentrieren Sie sich auf die von Ihnen festgelegten Prioritäten, statt sich Unwichtigem zu widmen. Wenn Ihre Tages- und Wochenplanung das berücksichtigt, treffen Sie schneller und einfacher Entscheidungen, erreichen Ihre Ziele mit weniger Aufwand und erhöhen als angenehmen Nebeneffekt entscheidend Ihre Produktivität.

Viel Erfolg beim Zeit gewinnen!

Ihr Burkhard Krupa
Experte für Zeitmanagement

Bildnachweis: stnazkul / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: