Businesstipps Organisation

So gewinnen Sie Lebensqualität zurück

Lesezeit: 2 Minuten Leiden Sie unter Dauerstress und erheblichem Zeitdruck? Kommen Sie kaum noch zum Abschalten, Ausruhen und Regenerieren? Treibt Sie das Hamsterrad immer mehr an? Dann sollten Sie die kommenden Feiertage nutzen, um endlich mal etwas ruhiger zu treten und einen Plan zu entwerfen, wie Sie wieder mehr Zeit und damit mehr Lebensqualität für sich gewinnen.

2 min Lesezeit
So gewinnen Sie Lebensqualität zurück

So gewinnen Sie Lebensqualität zurück

Lesezeit: 2 Minuten

Machen Sie aus Ihrer Freizeit tatsächlich freie Zeit

Das Problem vieler kleiner und größerer Workaholics: da immens viel Zeit für den Beruf draufgeht, möchten sie die knappe Freizeit maximal ausnutzen. Die Folge: Sie verplanen diese Zeit komplett und machen den gleichen Fehler wie im Job: Sie nehmen sich zu viel vor. Von Spontaneität kann keine Rede mehr sein und die Verabredungen mit Verwandten oder Freunden werden zu Terminen, die „abgehakt“ werden.

Noch schlimmer: Sie legen die Termine so eng, dass wieder Hektik und Stress entsteht. Bestes Beispiel: Sie planen die Fahrt zu den Schwiegereltern, als ob es Hochsommer wäre – ohne Stau und sich rasch ändernde Wetterbedingungen. Tritt dann das Unerwünschte ein, sind Sie sauer – auf sich und die Umwelt. Also: Nichts gegen Termine, aber nutzen Sie die freie Zeit zum Ausruhen und gehen Sie es entspannt an. Planen Sie weniger und schauen Sie einfach, was kommt. So werden Sie ruhiger und gelassener.

Schalten Sie ab und klinken sich aus

Die Natur hat es so eingerichtet, dass sich Ihre Aufmerksamkeit selbst steuert – ein Vorteil, um Gefahren rechtzeitig zu erkennen. Der Nachteil: Sie können sich der Informationsflut kaum entziehen: Sie reagieren sofort, wenn das Handy klingelt, haben Angst, irgendetwas bei Facebook zu verpassen und checken mehrmals am Tag Ihre Mails.

Da hilft nur eines: Ändern Sie Ihre Gewohnheiten. Zwingen Sie sich zu einer Informationsdiät. Schalten Sie Ihr Handy auch mal aus (es sei denn, Sie haben Bereitschaft oder ähnliches), vor allem um Pausen bewusst zu genießen. Falls Sie Zeitungsleser sind: Lesen Sie nicht den ganzen Artikel, sondern nur den Teaser (der Text, der direkt unter der Schlagzeile steht), denn der fasst den Inhalt zusammen. So entziehen Sie sich Stück für Stück der Informationsflut.

Trainieren Sie Achtsamkeit

Eine andere gern verwendete Bezeichnung lautet: Leben Sie im Hier und Jetzt. Ohne Achtsamkeit rauscht das Leben nur so an Ihnen vorbei. Weil alle Tage ähnlich ablaufen, werden Sie irgendwann missmutig, reagieren gereizt und Ihnen kommt zunehmend der Sinn des Ganzen abhanden.

Was tun? Hören Sie anderen bewusst zu, lassen Sie sie ausreden und gehen Sie auf ihn ein, statt mit den Gedanken ganz woanders zu sein. Das ist keine Zeitverschwendung, sondern intensiviert den Austausch. Notieren Sie am Abend drei Dinge, die an diesem Tag positiv für Sie verlaufen sind. So konzentrieren Sie sich nicht nur auf das Negative, sondern behalten in Erinnerung, was gut gelaufen ist. Das baut Sie auf und gibt Power für den kommenden Tag.

Bildnachweis: fizkes / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):