Businesstipps Unternehmen

So gelingt die Teamarbeit

Lesezeit: 2 Minuten Eines der Hauptziele einer Teamarbeit ist es, dass die verschiedenen Fähigkeiten und Ideen, die jedes Teammitglied mit sich bringt, zusammengebracht und kombiniert werden, sodass als Produkt dieser Teamarbeit etwas entstehen kann, dass keines der Teammitglieder alleine hätte kreieren oder realisieren können.

2 min Lesezeit
So gelingt die Teamarbeit

So gelingt die Teamarbeit

Lesezeit: 2 Minuten

Tatsächlich gestaltet sich die Teamarbeit jedoch oft schwieriger als gedacht, was häufig dazu führt, dass das Team sich nur wenig bis gar nicht auf die eigentlich zu erfüllende Aufgabe konzentrieren kann. Im schlimmsten Fall wird ein Ergebnis abgeliefert, mit dem niemand wirklich zufrieden ist. Wie und warum es zu Problemen bei der Teamarbeit kommen kann und was ein erfolgreiches Team und somit eine erfolgreiche Teamarbeit auszeichnet, erfahren Sie hier.

Probleme bei der Teamarbeit

Die Teamarbeit ist ein Prozess, bei dem teilweise sehr unterschiedliche Menschen mit verschiedenen Vorstellungen aufeinander treffen, was leicht zu Konflikten führen kann. Besonders dann, wenn nicht bereits am Anfang der Zusammenarbeit geklärt wurde, welches Teammitglied welche Aufgabe übernimmt und welches Teammitglied für die Anleitung des Teams zuständig ist. Dadurch kann es schnell mal zu Unklarheiten und Reibereien innerhalb des Teams kommen.

Zudem kann es auch passieren, dass jemand sich nur sehr wenig an der Teamarbeit beteiligt und sich stattdessen auf den Erfolgen der anderen Teammitglieder ausruht.

So klappt es mit der Teamarbeit

Damit es mit der Teamarbeit klappen kann, ist es bereits bei der Zusammenstellung des Teams wichtig, ein paar elementare Dinge zu klären. Dazu gehört unter anderem, welche Erwartungen an das Team gestellt werden, welche Zielvorgaben es gibt und in welchem zeitlichen und organisatorischen Rahmen das Team zusammenarbeiten wird.

Die Aufgaben und Zuständigkeiten sollten innerhalb des Teams klar verteilt werden und es sollte eine Person als Teamleiter bestimmt werden. Empfehlenswert ist es auch zu Beginn der Zusammenarbeit gewisse Regeln aufzustellen, was die zukünftige Zusammenarbeit und den Umgang miteinander angeht.

Innerhalb des Teams sollten alle Teammitglieder die gleiche Wertschätzung erfahren und jedes Teammitglied sollte auch als solches gesehen werden. Sollte es während der Zusammenarbeit zu irgendwelchen Unklarheiten oder Konflikten zwischen den Teammitgliedern kommen, ist es angebracht, diese sofort und offen zu kommunizieren, damit sie auch umgehend geklärt werden können.

Kleine „Zwischentreffen“, bei denen jeder vor der Gruppe reflektieren kann, wie er die Zusammenarbeit bisher empfindet, sollten regelmäßig stattfinden und auch die Zwischenergebnisse der gemeinsamen Arbeit sollten regelmäßig besprochen werden. So weiß jedes Teammitglied, was bereits wie geschafft wurde und was noch zu erreichen ist.

Das „Wir-Gefühl“ eines Teams kann auch durch gemeinsame Aktivitäten außerhalb der Arbeit gestärkt werden. Solche Aktivitäten haben zudem den Vorteil, dass die Teammitglieder sich besser kennenlernen.

Bildnachweis: BestForYou / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: