Businesstipps Microsoft Office

So fügen Sie ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis in Word ein

Lesezeit: < 1 Minute Sind Sie Student oder Doktorand? Arbeiten Sie an Ihrer Masterarbeit, Diplomarbeit oder Doktorarbeit? Oder geht es um ein Handbuch oder eine Dokumentation? Auf jeden Fall brauchen Sie ein Inhaltsverzeichnis für Ihre Arbeit. Damit Sie dieses Inhaltsverzeichnis nicht nach Schema F einfügen müssen, zeige ich Ihnen, wie Sie ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis erstellen.

< 1 min Lesezeit
So fügen Sie ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis in Word ein

So fügen Sie ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis in Word ein

Lesezeit: < 1 Minute

Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnisse in Microsoft Word einfügen

Alle Befehle zu längeren Dokumenten sind in Microsoft Word auf dem Register „Verweise“ zu finden. Ganz zu Anfang steht der Dropdown-Button „Inhaltsverzeichnis“. Fügen Sie eine leere Seite an geeigneter Stelle für ein Inhaltsverzeichnis ein und lassen den Button „Inhaltsverzeichnis“ aufklappen.

Integriertes oder benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis in Word

Microsoft Word stellt Ihnen eine ganze Reihe integrierter Inhaltsverzeichnisse über eine Vorschau zur Verfügung. Diese funktionieren gut, doch den Befehl „benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis“ nutzt Ihnen viel mehr und gibt Ihnen genauere Einflussmöglichkeiten. Wählen Sie dazu „Benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis“ in Word aus.

Anpassen eines benutzerdefinierten Inhaltsverzeichnisses in Microsoft Word

Im Dialogfenster „Inhaltsverzeichnis“ sehen Sie links eine Vorschau auf die Seitenansicht und rechts eine verlinkte Webvorschau. Unterhalb können Sie mit zwei Kontrollkästchen Seitenzahlen anzeigen oder ausblenden lassen. Das Kontrollkästchen „Seitenzahlen rechtsbündig“ sorgt dafür, dass die Seitenzahlen für den Beginn eines Kapitels immer am rechten Seitenrand angezeigt werden.

Füllzeichen und Formate für ein benutzerdefiniertes Inhaltsverzeichnis

Darunter entscheiden Sie, welches Füllzeichen zwischen dem Wortlaut der Kapitelüberschrift und der Seitenzahl verwendet werden soll. Ein weiteres Kombinationsfeld lässt Sie aus vordefinierten Formaten auswählen. Am Ende bestimmen Sie mit einem Drehfeld, wie viele Ihrer Gliederungsebenen in das Inhaltsverzeichnis integriert werden sollen.

Bildnachweis: djile / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: