Arbeit & Beruf Businesstipps

So finden Sie wieder Freude an der Arbeit

Lesezeit: 2 Minuten Ist sie verlorengegangen, die Liebe zum Beruf? Haben Sie früher mit viel Engagement und Enthusiasmus Ihren Weg zur Arbeit angetreten und ist heute nichts mehr davon übrig geblieben? Kein Grund, gleich den Job zu wechseln. Sie können die Freude an der Arbeit wiederfinden. Wie das geht, zeigen Ihnen die Tipps in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

So finden Sie wieder Freude an der Arbeit

Lesezeit: 2 Minuten

Fast jeder, der lange Zeit an einem Arbeitsplatz oder in demselben Unternehmen beschäftigt ist, durchlebt irgendwann Krisen, in denen die Lust am Arbeiten total verloren gegangen scheint. Solche Phasen können Wochen oder Monate andauern und sind für den betroffenen Mitarbeiter und für das Unternehmen eine Qual.

In diesen Phasen leidet die Arbeitsleistung und manch Betroffener wechselt den Arbeitsplatz in der Hoffnung, dass es anderswo besser wäre. Aber soweit muss es nicht kommen. Mit offener Kommunikation und kleineren Änderungen können Sie die Freude an der Arbeit zurückgewinnen.

Ändern Sie Ihre Arbeitsinhalte

Versuchen Sie, Teile Ihrer bisherigen Aufgaben an andere zu übertragen und dafür neue Aufgaben zu übernehmen. So schaffen Sie Abwechslung und beweisen sich in einer neuen Tätigkeit. Sprechen Sie mit Ihrer Führungskraft insbesondere, wenn Sie eigene Ideen haben, wie Aufgabenaufteilungen verändert werden könnten.

Suchen Sie Kontakte zu anderen Kollegen

Sprechen Sie immer mit den fünf gleichen Kollegen aus Ihrem Team? Suchen Sie sich andere Gesprächspartner und entdecken Sie, wie viele interessante Kollegen noch in Ihrem Unternehmen beschäftigt sind. Durch die neuen Gesprächspartner ergeben sich neue Sichtweisen und Themen, die wiederum die gesamte Arbeitssituation positiver erscheinen lassen.

Machen Sie Projektarbeit

Projekte sind zeitlich begrenzt und mit wechselnden Mitgliedern besetzt. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, außerhalb Ihres Tagesgeschäfts an interessanten Aufgaben und mit neuen Kollegen zu arbeiten. So erhalten Sie neue Impulse, die Ihnen das Interesse an Ihrer Arbeit zurückgeben können.

Gestalten Sie Ihr Arbeitsumfeld

Richten Sie den Arbeitsplatz, an dem Sie täglich viele Stunden verbringen, im Rahmen Ihrer Möglichkeiten so ein, dass Sie sich wohlfühlen. Ein persönliches Bild oder eine Blume kann viel bewirken. Räumen Sie auf. Ein Schreibtisch oder ein Mailpostfach mit vielen unerledigten, ungelesenen und unwichtigen Dokumenten lähmt und verhindert die Konzentration aufs Wesentliche.

Stellen Sie auch Ihr Arbeitszeitmodell auf den Prüfstand. Vielleicht ist eine Teilzeittätigkeit oder ein anderer Arbeitsbeginn das richtige für Sie. Sprechen Sie mit Ihrem Chef darüber, damit Sie wieder Freude an Ihrer Arbeit haben.

Achten Sie auf Work-Life-Balance

Gestalten Sie Ihre Freizeit so, dass Sie darin auftanken und Kraft schöpfen können. Machen Sie Dinge, die Ihnen Spaß machen. Seien Sie aktiv, aber ruhen Sie sich auch aus. Bringen Sie die positiven Gedanken und Erlebnisse aus Ihrer Freizeit am nächsten Morgen mit ins Büro. Tauschen Sie sich mit Kollegen über die schönen Dinge aus, die Sie am Wochenende oder nach Büroschluss gemacht haben. So wirkt die positive Energie in den neuen Arbeitstag hinein.

Und bedenken Sie: Der Arbeitstag wird nicht dadurch kürzer, dass Sie sich durch ihn hindurchquälen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: