Businesstipps Unternehmen

So finden Sie den richtigen Coach

Lesezeit: 2 Minuten Sich eines Coaches zu bedienen, ist eine Grundsatzentscheidung! Deshalb bedarf es schon sehr sorgfältiger Vorüberlegungen, gründlicher Selektionskriterien und einer gut vorbereiteten Vorgehensweise, um mit der entsprechend richtigen Professionalität an diese anspruchsvolle Aufgabe heranzugehen. Einige Tipps dazu finden Sie in diesem Artikel.

2 min Lesezeit

So finden Sie den richtigen Coach

Lesezeit: 2 Minuten

Entscheidung absichern
Vieles wird Ihnen geläufig sein, anderes dafür neu. Das Ziel der nachfolgenden Ausführungen ist, Ihre Entscheidung so gut es geht, abzusichern. Natürlich gibt Ihnen das keine Garantie, die richtige Entscheidung zu fällen. Es kann allerdings Ihr Entscheidungsrisiko reduzieren.

Bedeutung der Berufs- und Lebenserfahrung
Natürlich kann sich jeder heutzutage Coach nennen oder zum Coach ausbilden lassen. Ein Unternehmer hört, wenn er überhaupt auf jemanden hört, auf Menschen, die ihm Paroli bieten können, die, so wie er, auf ein gehöriges Maß an Erfolgen, Misserfolgen und daraus resultierenden Erfahrungen in und aus der Praxis zurückblicken können.

Er erwartet von jedem Externen, dass dieser genau wie er mit beiden Beinen im "Pulverdampf" der Praxis steht. Dieser muss wissen, worüber er redet und was wie passieren kann, auch, wenn nichts passiert. 

Wie viel Praxiserfahrung sollte vorhanden sein?
Ihnen stellt sich die Frage, was Praxiserfahrung ist, und wie viel davon vorhanden sein muss? Das lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Die Beantwortung hängt wesentlich von der Sichtweise des Kunden selbst, seinem Lebensalter, seiner Berufserfahrung, dem Schwierigkeitsgrad und der Verantwortung seiner Aufgabe ab.

Meines Erachtens nach muss ein Coach, der erfahrene Unternehmerinnen und Unternehmer begleiten will, über mehrere Jahre verantwortlicher Berufserfahrung in einer Führungsposition verfügen. Und er muss auf einen Fundus an wichtigen, persönlich-unternehmerischen Erfahrungen verweisen können.

Wo suche ich den richtigen FührungskräfteCoach?
Hierzu gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, von denen ich nur einige erwähnen möchte: Dazu gehören in erster Linie Kammern, überregionale und regionale Berufsverbände, Wirtschaftsverbände, verschiedene Beraterverbände, Coachingvereinigungen, andere Institutionen wie Interessenvertretungen, Branchenverbände, aber auch Kollegen, Referenzen aus dem Kollegenkreis. Das Internet eignet sich hervorragend als Rechercheplattform. 

Fazit: 

  • Handeln Sie bei der Suche nach Ihrem Coach nicht unter Druck! Druck ist ein schlechter Ratgeber
  • Bewerten Sie Referenzen als das, was sie sind: Das Beste, was ein Coach vorweisen kann!
  • Bewerten Sie "schöne" Homepages kritisch! Nicht alles, was Sie aus dem Netz erfahren, ist auch so umzusetzen!
  • Nutzen Sie die Institutionen, die Ihnen zur Verfügung stehen, und schließen Sie keine Kompromisse!
  • Schauen Sie sich Berufserfahrung und Vielseitigkeit des Coaches genau an und wenn Sie nicht sicher sind, lassen Sie das Engagement!

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht

Theo van der Burgt

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: