Businesstipps Existenzgründung

So erstellen Sie einen Lagebericht

Lesezeit: < 1 Minute Der Lagebericht soll den Geschäftsverlauf, die tatsächliche Situation sowie die voraussichtliche künftige Entwicklung der GmbH erläutern. Vor allem für neu gegründete Unternehmen ist ein Lagebericht in der Bilanz wichtig, um die aktuelle Situation des Betriebes zu analysieren.

< 1 min Lesezeit

So erstellen Sie einen Lagebericht

Lesezeit: < 1 Minute

Einen Lagebericht erstellen
Um die aktuelle Situation vollständig darzustellen, sollte ein Lagebericht folgende Punkte enthalten:

  • Vorgänge von besonderer Bedeutung, die nach Ende des Geschäftsjahres eingetreten sind. Beispiel: Ein Kunde Ihrer GmbH meldet nach Ende des Geschäftsjahres Insolvenz an. Er schuldet Ihrer GmbH noch einen wesentlichen Geldbetrag, dessen Ausfall das wirtschaftliche Ergebnis maßgeblich verschlechtert.
  • Die voraussichtliche Entwicklung der GmbH, einschließlich bestehender Risiken.
  • Zweigniederlassungen der Gesellschaft.

Ein Lagebericht enthält kaum Zahlen
Im Lagebericht stehen vor allem Informationen, die sich mit Zahlen allein nicht darstellen lassen. So steht im Lagebericht zum Beispiel

  • welche Produktbereiche Ihrer GmbH Sie weiterentwickeln werden,
  • welche Risiken und Nachteile für Ihre GmbH Sie aus Maßnahmen der Politik und der Gesetzgebung erwarten und
  • welche Risiken, Chancen und Nachteile aus Entwicklungen bei Ihren Kunden und in Ihren Märkten enstehen.

Tipp zum Lagebericht
Lassen Sie die Geschäftsberichte von börsennotierten Aktiengesellschaften zusenden. Die können Sie als Vorlage für den Lagebericht Ihrer GmbH verwenden.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: