Businesstipps Marketing

So einfach vermeiden Sie 5 häufige Fehler bei Werbeaktionen

Lesezeit: 2 Minuten Glauben Sie nicht, dass teure und aufwändige Werbeaktionen eine Garantie für neue Kunden sind! Gerade teure Kampagnen verlaufen oft schlechter als erwartet. Mit diesen 5 Überlegungen steigern Sie den Erfolg Ihrer Werbeaktionen.

2 min Lesezeit

So einfach vermeiden Sie 5 häufige Fehler bei Werbeaktionen

Lesezeit: 2 Minuten
Der Grund für fehlgeschlagene Werbeaktionen ist fast immer der gleiche: Der Werber legt zu viel Wert auf die Gestaltung, macht sich aber zu wenig Gedanken darum, wer seine Zielgruppe ist und wie er sie am besten erreicht. 5 schwerwiegende Werbefehler können Sie schon bei der Planung vermeiden, wenn Sie die folgenden Tipps bei Ihren Werbeaktionen beherzigen:
1. Nicht nur einmal werben
Nicht selten konzentrieren sich Selbstständige einzig und allein darauf, neue Kunden zu erreichen. Anzeigen werden nur einmal geschaltet, Werbebriefe an immer neue Adressen geschickt. Die meisten potenziellen Kunden reagieren aber nicht gleich auf die erste Werbung, die sie von einem Unternehmen sehen oder hören. Aber viele werden es ausprobieren, wenn sie diese mehrmals wahrnehmen.
So werben Sie richtig: Auch wenn die Reaktion auf Ihre erste Werbekampagne mäßig ist, muss sie nicht gescheitert sein. Sie werden erstaunt sein, wie viele neue Kunden erst durch die zweite Werberunde zu Ihnen kommen. Schalten Sie eine neue Anzeige in der gleichen Zeitung, oder schicken Sie den Adressaten Ihres ersten Werbebriefs einen Nachfassbrief.
2. Keine Werbeaktionen der Konkurrenz kopieren
Selbst wenn Sie die Werbeaktionen eines Konkurrenten pfiffig finden, sollten Sie die Idee nicht einfach übernehmen. Denn langfristig erfolgreich sind Ihre Werbeaktionen nur, wenn sie sich von anderen abheben.
So werben Sie richtig: Stellen Sie in Ihren Werbeaktionen Vorteile heraus, die der Kunde nur bei Ihnen bekommt. Das kann die persönliche fachmännische Beratung sein, die ihr Konkurrent nicht bieten kann. Es kann aber auch ein einfacher Bonus sein. Überlegen Sie, was zu Ihnen und Ihrem Angebot passt.
3. Zu große Streuverluste vermeiden
Sicher, Anzeigen in Anzeigenblättern sind meist der günstigste und einfachste Werbeweg. Aber nur, wenn man die absoluten Kosten betrachtet. Es lohnt sich auch, einmal andere Formen von Werbeaktionen auszuprobieren, mit denen Sie Kunden gezielter ansprechen.
So werben Sie richtig: Der Klassiker sind Werbebriefe an ausgewählte Adressen – beispielsweise aus Ihrer Kundendatei. Sehr günstig können Sie auch in E-Mail-Newlettern an bestimmte Interessengruppen werben. Fragen Sie bei Betreibern von Internet-Seiten, die auch Ihre Zielgruppe nutzt.
4. Preisen Sie Käufernutzen an – nicht sich selbst
In vielen Werbungen werden mengenweise Fakten über Unternehmen und Produkte genannt – langweilig für den potenziellen Kunden. Der möchte wissen: "Was habe ich davon, wenn ich dort einkaufe?"
So werben Sie richtig: Ein Beispiel, bei dem der Kundennutzen im Vordergrund steht: "Einkaufsstress war gestern. Bei uns können Sie auch samstags bis 20 Uhr in Ruhe einkaufen."
5. Ereignisse für Werbeaktionen bestimmen
Wenig erfolgreich sind Werbebaktionen, die sich nach dem Umsatz richten: Mehr werben, wenn der Absatz zurückgeht und weniger, wenn das Geschäft gut läuft. So können Sie Ihre Absätze nicht steigern.
So werben Sie richtig: Stellen Sie einen Jahresplan für Ihre Werbeaktionen auf. Werben Sie zu bestimmten Ereignissen, zu denen Kunden Ihre Produkte gut gebrauchen können. Das steigert die Erfolgschancen. Außerdem sparen Sie so Zeit: Sie müssen nur einmal im Jahr überlegen, wann die richtigen Zeitpunkte für Ihre Werbeaktionen sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: