Businesstipps Microsoft Office

So einfach heben Sie mit Excel positive und negative Zahlen hervor

Lesezeit: 2 Minuten In der Tabellenkalkulation Microsoft Excel werden häufig große Zahlenkolonnen verwaltet. In den Zeilen und Spalten kann es allerdings schnell passieren, dass wichtige Werte bei oberflächlicher Betrachtung verloren gehen. In diesem Beitrag zeige ich Ihnen, wie Sie wichtige Zahlenwerte mit wenigen Mausklicks deutlich hervorheben, damit Ihre Tabellen noch aussagekräftiger werden.

2 min Lesezeit
So einfach heben Sie mit Excel positive und negative Zahlen hervor

So einfach heben Sie mit Excel positive und negative Zahlen hervor

Lesezeit: 2 Minuten

Umfangreiche Tabellen werden schnell unübersichtlich. Das gilt besonders dann, wenn sie sich über mehrere Seiten hinwegziehen. Gerade bei Arbeiten im Team, wo der Ersteller einer Tabelle und der Betrachter nicht immer ein und dieselbe Person sind, sollten Tabellen daher besonders aussagekräftig gehalten sein. Ein nützliches Werkzeug, um Ihrer Tabelle mehr Ausdruck zu verleihen ist es, negative und positive Zahlenwerte deutlich zu kennzeichnen.

[adcode categories=office,excel“]

So heben Sie negative und positive Zahlenwerte in Excel deutlich hervor

  1. Erstellen oder öffnen Sie eine beliebige Tabelle mit Zahlenwerten. Markieren Sie dann mit der Maus den Zellbereich, indem Sie positive bzw. negative zahlen in unterschiedlichen Farben markieren möchten.
  2. Klicken Sie die Markierung mit der rechten Maustaste an und wählen Sie auf dem Aufklappmenü den Eintrag „Zellen formatieren“ aus.
  3. Entscheiden Sie sich jetzt per Mausklick im Listenfeld „Kategorie“ für den Eintrag „Benutzerdefiniert“. Anschließend legen Sie im Feld Typ den Eintrag
    „[Blau]#.##0,00 €;[Rot]-#.##0,00 €“
    (ohne Anführungszeichen) fest.

So verfeinern Sie die Methode zur Kennzeichnung von Zahlenwerten

Mit der zuvor beschriebenen Methode färben Sie Währungsangaben blitzschnell in Anhängigkeit vom Zellinhalt ein. Einige kleine Tricks helfen ihnen, die Methode zu verfeinern und auch andere Zellwerte als Währungen zu bearbeiten.

Tipp 1: Wenn Sie wenige gerne mit Aufklappmenüs arbeiten, erreichen Sie das Dialogfenster „Zellen formatieren“ auch über die Tastenkombination „Strg“ und „1“. Bitte beachten Sie, dass der Zellbereich, den Sie bearbeiten möchte, vorher markiert sein muss.

Tipp 2: Wollen Sie die Inhalte von Zellbereichen ohne Nachkommastellen verarbeiten, lassen Sie in der Formel das Komma und die Nullen weg. Die Formel würde dann so aussehen: „[Blau]#.##0 €;[Rot]-#.##0 €“ (Formel bitte ohne Anführungszeichen einsetzen.

Tipp 3: Falls Sie reine Zahlenwerte, also keine Währungsangaben verarbeiten möchten, lassen Sie das €-Zeichen aus der Formel verschwinden. In Kombination mit dem vorherigen Tipp entscheiden Sie, ob die Zellen mit oder ohne Nachkommastellen verwendet werden sollen.

Bildnachweis: © Marek Uliasz/123rf.com Lizenzfreie Bilder

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: