Businesstipps Personal

Smartphone am Arbeitsplatz: Vorteile und Nachteile

Viele verwenden an ihrem Arbeitsplatz bereits ein Smartphone. Ob beruflich oder privat, Smartphones bieten viele Vorteile. Sie sind Computer, Bildschirm, Wiedergabegerät, Kamera und Mobiltelefon in einem Gerät. Vielfach wird jedoch übersehen, dass diese Vielfalt und Kompaktheit zu verschiedenen Risiken führen kann. Hier erfahren Sie mehr über die Vorteile und Nachteile von Smartphones.

Smartphone am Arbeitsplatz: Vorteile und Nachteile

Aufgrund der vielfältigen Eigenschaften von Smartphones sind sie als Arbeitsmittel oft die erste und kostengünstigste Wahl. Besonders wenn Sie viel auf Dienstreisen sind, haben sich Smartphones sehr bewährt.

Leider wurde aber durch verschiedene Feldbeobachtungen herausgefunden, dass diese Geräte gerade aus ergonomischen Gründen nicht besonders geeignet sind. Besonders wenn das Smartphone plötzlich ein Notebook oder Tablet PC ersetzen soll.

Wir haben Ihnen einige praktische Erfahrungen bei der ständigen Benutzung von Smartphones zusammengestellt:

  • Auffallend ist, dass die Eingabe über den Bildschirm sehr lange dauert, weil die Tastatur bzw. deren Symbole am Smartphone viel zu klein sind.
  • Das Display von maximal 5 Zoll ist für die Eingabe von längeren Texten oder die Betrachtung von Zeichnungen oder Schaltplänen völlig ungeeignet.
  • Psychische Belastungen sind aufgrund der langen Eingabezeiten nicht auszuschließen.
  • Reflexionen und ungünstige Beleuchtung schädigen Ihre Augen auf Dauer.
  • In Sendebereichen mit schlechtem Empfang, brauchen Smartphones sehr lange, um Daten vom Internet oder dem Firmenserver abzurufen.
  • Die Roaminggebühren für die Übertragung von Daten bei Benutzung im Ausland sind sehr hoch.
  • Smartphones haben den Vorteil, dass sie leicht zu transportieren und schnell verfügbar sind.
  • Im Serviceeinsatz oder bei verschiedenen anderen Gelegenheiten können Sie zum Beispiel Fotos von Aufgabenstellungen machen und somit schnell dokumentieren.
  • E-Mails und Nachrichten können auch unterwegs abgerufen werden, ohne dass Sie dabei ins Büro oder zu einem Hot-Spot fahren müssen.
  • Beim Kunden sind wichtige Informationen wie zum Beispiel Preisliste oder Internetseite schnell abrufbar.

Tipps für den sicheren Umgang mit Ihrem Smartphone:

  • Achten Sie beim Kauf Ihres Smartphones darauf, dass die Größe des Displays nicht zu klein ist.
  • Benutzen Sie Ihr Smartphone aufgabengerecht! Das bedeutet, dass Sie es rein zur mündlichen Kommunikation und für eingabe- und lesearme Aufgaben verwenden.
  • Beachten Sie, dass die Arbeitsdauer auf Ihrem Smartphone nicht zu lange ist. Als Richtwert ist die maximale Arbeitsdauer von 5 Minuten akzeptabel.
  • Verwenden Sie für längere Aufgaben besser ein Notebook oder einen Tablet-PC.
  • Die Benutzung während des Steuerns eines Fahrzeuges ist gefährlich und verboten.
  • Achten Sie auf einen reflexionfreien Bildschirm mit guter Auflösung und Kontrast.
  • Vermeiden Sie permanente Erreichbarkeit und schalten Sie Ihr Handy bei Ihrem Kunden hin und wieder auf Lautlos-Modus.
  • Legen Sie Ihr Handy nicht unmittelbar beim Schlafen neben Ihrem Bett, sondern schalten Sie es aus.
  • Verwenden Sie ein stoß- und kratzsicheres Handy-Schutzgehäuse, damit Ihr Smartphone unterwegs geschützt ist.

Lesen Sie auch diese Artikel zum Thema:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: