Businesstipps Kommunikation

Smalltalk über wahre und falsche Zitate

Lesezeit: 2 Minuten Am 17. April 1521 musste sich Luther auf dem Reichstag zu Worms verantworten. Dort soll er gesagt haben: "Hier stehe ich und kann nicht anders!" Hat er nicht! Der Ausspruch wurde ihm in den Mund gelegt. Ein Beispiel von vielen für falsch wiedergegebene Zitate. Und ein Thema für Ihren Smalltalk!

2 min Lesezeit

Smalltalk über wahre und falsche Zitate

Lesezeit: 2 Minuten

Warum ist "Hier stehe ich und kann nicht anders!" der ideale Smalltalk-Start?

Hier stehe ich und kann nicht anders: Das ist das Gefühl, das beim Smalltalk die meisten Teilnehmer eint. Sie sind auf eine Veranstaltung, auf der sie erscheinen "müssen". Sie fühlen sich unwohl. Sie sind verkrampft. Sie wissen nicht, was sie sagen sollen.

Das angebliche Luther-Zitat beschreibt die Situation in einem Satz. Es lädt auch zur Smalltalk-Fortsetzung ein. Diesmal mit der historischen Wahrheit. Das Schlusswort, mit dem Luther den Widerruf seiner Thesen ablehnte, endete mit drei Sätzen: "Daher kann und will ich nichts widerrufen, weil weder das Gewissen etwas zu tun weder sicher noch heilsam ist. Gott helfe mir. Amen."

Kommen Sie im Smalltalk auch auf Caesar zu sprechen

Dieser Schluss ist doch viel eindrucksvoller. Findet Ihr Smalltalk-Gesprächspartner das nicht auch? Nun sind Sie bereits beim nächsten Thema angelangt: Falsch wiedergegebene Zitate. Nehmen Sie die letzten Worte des Gaius Julius Caesar.

"Auch du, mein Sohn Brutus!", soll der Römer kurz vor seinem Tod zum Anführer der Attentäter gesagt haben. Doch wurden Caesars letzte Worte mit dichterischer Freiheit kolportiert. In Wirklichkeit war Caesar durch die zahlreichen Messerstiche in kurzer Zeit bereits tödlich verletzte. Nicht sehr wahrscheinlich, dass er imstande war, überhaupt noch etwas zu sagen.

Weitere berühmte falsch wiedergegebene Zitate für Ihren Smalltalk

Die Reihe berühmter falsch wiedergegebener Zitate lässt sich im Smalltalk beliebig fortführen. Hier sind einige Beispiele:

"Und sie bewegt sich doch!": Galilei wurde von der Kirche zwar mit einer Buße belegt. Doch die war moderat. Vor allem forderte ihn niemand auf, zu widerrufen, dass sich die Erde um die Sonne dreht. Das tat nicht einmal der Papst. Galilei handelte völlig freiwillig. Ob aus Angst vor irgendwelchen Folgen, ist nicht geklärt.

"Dann sollen sie doch Kuchen essen": Marie Antoinette hat sich niemals so despektierlich über ihre Untertanen ausgelassen. Die Äußerung wurde ihr zugeschrieben. Nicht weil Frankreichs auf dem Schafott geendete Königin sie tatsächlich tätigte. Sie entsprach aber ihrer politischen Ignoranz.

"Ich glaube nur an Statistiken, die ich selbst gefälscht habe." Diesen Ausspruch hat Winston Churchill nie getan. Der Premierminister war sogar ein ausgesprochener Freund von Statistiken. Churchill richtete in der britischen Admiralität eigens eine Abteilung ein, die er mit Zahlenmaterial fütterte.

Versäumen Sie im Smalltalk nicht, andere Teilnehmer zum Zuge kommen zu lassen: Kennen sie weitere berühmte Zitate, die falsch wiedergegeben wurden?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: