Businesstipps Kommunikation

Smalltalk über Linke und Linkshänder

Lesezeit: < 1 Minute Andere Menschen betrügen, unbeholfen agieren, hinterhältig sein: Für solch negatives Verhalten kennt unsere Sprache die Begriffe linken, linkisch und link. Auch Linkshändern wird in unserer Gesellschaft häufig misstraut. Fragen Sie im Smalltalk Ihr Gegenüber, wie er die Sache sieht. Vielleicht ist er selber Linkshänder?

< 1 min Lesezeit

Smalltalk über Linke und Linkshänder

Lesezeit: < 1 Minute

Linkshändertag als Smalltalk-Aufhänger
Um den oben genannten Vorurteilen entgegenzuwirken, wurde der Linkshändertag eingeführt. Er wird jedes Jahr am 13. August begangen. Warum ist das notwendig? Betreiben Sie im Smalltalk ein wenig Ursachenforschung.

Jahrhunderte lang wurden Kinder, die mit links schrieben, auf den Gebrauch der Rechten umgeschult. Inzwischen lässt man das. Zu groß sind die psychischen Schäden, die eine solche Zwangsmaßnahme mit sich bringen kann. Trotzdem fühlen sich viele Linkshänder immer noch diskriminiert. Um auf häufige ungleiche Behandlung aufmerksam zu machen, wird weltweit der Internationale Linkshändertag begangen. Ins Leben gerufen hat ihn Dean Campbell am 13. August 1976. Der Amerikaner war als Linkshänder selbst betroffen.

Reden Sie im Smalltalk über die Benachteiligung von Linkshändern
"Linkshändige Kinder schielen, stottern, schlurfen, taumeln. Sie watscheln wie Robben auf dem Land. Sie sind linkisch im Haus. Sie sind Tölpel und Pfuscher auf der ganzen Linie". Dieser Meinung war der britische Kinderpsychologe Cyril Burt. Er praktizierte im letzten Jahrhundert. Bis heute jedoch haben Linkshänder mit Vorurteilen zu kämpfen: Bei ihnen wird von einem vermeintlichen auf weitere Defizite geschlossen.

In unserem Sprachgebrauch scheint sich diese Einstellung verewigt zu haben: Wendungen wie jemanden "linken", "linkisch" sein oder etwas "mit links" schaffen drücken Verachtung oder Geringschätzung aus.

Welche Erfahrungen machte Ihr Smalltalk-Gesprächspartner?
Kommt Ihrem Gegenüber all dies bekannt vor? Kann ja sein, dass es in seiner Familie Linkshänder gibt. Oder er selber Linkshänder ist. Oder dass einer seiner Vorfahren oder Geschwister Linkshänder war. Fragen Sie ihn im Smalltalk, welche Erfahrungen er mitbekam oder sogar selbst machen musste.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: