Businesstipps Kommunikation

Smalltalk über Kreuzworträtsel

Lesezeit: 2 Minuten Quizfrage an Ihr Smalltalk-Gegenüber: Bei welchem Begriff in Google erscheint erst an 10. Stelle der Wikipedia-Eintrag? Antwort: Beim 'Kreuzworträtsel'. Neun Kreuzworträtsel-Seiten, die Wikipedia schlagen: Das zeigt, wie beliebt der Zeitvertreib ist.

2 min Lesezeit

Autor:

Smalltalk über Kreuzworträtsel

Lesezeit: 2 Minuten

Beginnen Sie den Kreuzworträtsel-Smalltalk mit einem Zitat

"Ein Optimist ist jemand, der Kreuzworträtsel mit dem Kugelschreiber ausfüllt." Dieses Zitat von Karl Farkas ist vermutlich jünger, als Ihr Smalltalk-Gegenüber denkt. Farkas, ein Wiener Schauspieler und Kabarettist, starb 1971. Auch der Kugelschreiber und das Kreuzworträtsel haben noch nicht so viele Jahre auf dem Buckel. Das unausradierbare Schreibgerät hat der Ungar László Biró erst 1938 erfunden. Ein Vierteljahrhundert älter ist das Kreuzworträtsel.

Smalltalk über die Herkunft des Kreuzworträtsels

Das erste Kreuzworträtsel erschien 1913. Die New York Times veröffentlichte es in ihrer Weihnachts-Wochenendbeilage. Offenbar wollte die Gazette ihren Kunden über die Festtage auch ein wenig Futter für die geistigen Zellen anbieten.

Über den Schwierigkeitsgrad des Rätsels ist nichts bekannt. Doch so leicht wie bei den meisten heutigen Preisausschreiben in Kästchenform dürfte das Raten den damaligen Lesern nicht gemacht worden sein. Das aktuelle Kreuzworträtsel der renommierten US-Zeitung ist eines der schwierigsten überhaupt. Es soll schon manchen Amerikaner zur Verzweiflung getrieben haben.

Wie hält es Ihr Smalltalk-Partner mit dem Kästchen-Zeitvertreib?

Löst Ihr Smalltalk-Gegenüber in seiner Freizeit Kreuzworträtsel? Und wenn ja, welche? Greift er zur einfacheren Variante, bei der die Begriffe geradeheraus geraten werden müssen? Und für die, um die Reihen waagerecht und senkrecht zu komplettieren, oft exotische Tierarten und andernfalls komplett unbekannte Städte- und Flüssenamen herhalten müssen. Oder bevorzugt er die kryptischen Nüsse, die das Magazin der Süddeutschen Zeitung oder dasjenige der Zeit ihren Lesern zu knacken geben?

Spötter wie Gabriel Laub behaupten, Kreuzworträtsel seien das Alibi der Zeitungen, um dem Vorwurf entgegenzutreten, sie würden heutzutage Leser nicht mehr zum Denken anregen.

Die letzte Frage an Ihr Smalltalk-Gegenüber

Knüpfen Sie gegen Ende des Smalltalks wieder am Beginn an. Optimisten greifen beim Kreuzworträtsel zum Kugelschreiber. Und pessimistische Zeitgenossen? Begeben sich erst gar nicht ans Ausfüllen. Oder doch? "Pessimisten", behauptete der französische Schriftsteller Marcel Proust, "sind die wahren Lebenskünstler. Sie erleben angenehme Überraschungen."

Eine davon könnte sein, das Rätsel der Süddeutschen oder der Zeit tatsächlich geknackt zu haben. Um das Thema beim Smalltalk zu wechseln, fragen Sie Ihr Gegenüber, wozu er sich denn zählt: zu den Optimisten oder zu den Pessimisten? Und ob er statt mit Kugelschreiber lieber mit Bleistift schreibt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: