Businesstipps Kommunikation

Smalltalk über die Feiertage

Lesezeit: < 1 Minute Finden Sie, dass Sie in diesem Jahr wenig Feiertage genießen durften? Da haben Sie Recht! Das war die schlechte Nachricht. Und die gute Nachricht? Fällt aus! Im Jahr 2011 werden es leider nicht mehr arbeitsfreie Tage sein als 2010. Teilen Sie dieses harte Los mit Ihrem Smalltalk-Gegenüber!

< 1 min Lesezeit

Smalltalk über die Feiertage

Lesezeit: < 1 Minute

Blicken Sie im Smalltalk zunächst aufs abgelaufene Jahr zurück – vor allem auf die Feiertage!
Fragen Sie im Smalltalk Ihr Gegenüber: Hat er oder sie auch das Gefühl, 2010 – was die arbeitsfreien Tage betrifft – zu kurz gekommen zu sein?

Lassen Sie die entgangenen Freuden an den beweglichen Feiertagen gemeinsam mit Ihrem Gesprächspartner Revue passieren: Der 1. Mai fiel auf einen Samstag, der 3. Oktober auf einen Sonntag, der erste und zweite Weihnachtstag ebenfalls auf ein Wochenende, Neujahr auf einen Samstag.

Blicken Sie im Smalltalk anschließend aufs kommende Jahr!
Und wie sieht es im Jahr 2011 aus? Kein bisschen besser! Der 1. Mai fällt auf einen Samstag, Heiligabend und der erste Weihnachtsfeiertag auf ein Wochenende, Silvester auf einen Samstag und Neujahr auf einen Sonntag. Das sind fürwahr keine guten Aussichten: Die Feiertage liegen im neuen Jahr genauso ungünstig wie im alten.

Suchen Sie Trost bei Ihrem Smalltalk-Gegenüber
Oder sieht Ihr Gegenüber das anders? Kann er der geringen Anzahl an Feiertagen etwas Positives abgewinnen? Vielleicht weil die Produktivleistung unserer Volkswirtschaft infolge der geringeren Anzahl arbeitsfreier Tage steigen wird?

Sie sehen, für den Smalltalk zwischen zweitem Weihnachtsfeiertag und Silvester gibt es reichlich Gesprächsstoff!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: