Businesstipps Kommunikation

Smalltalk über den Märtyrer, den alle liebhaben

Lesezeit: < 1 Minute Für den Smalltalk ist Religion ein schwieriges Thema. Es gibt davon so viele. Schnell könnte sich jemand auf die Füße getreten fühlen. Nicht aber bei dem Mann, dessen Gedenktag der 23. Februar ist! Diesen Heiligen haben einfach alle lieb.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Smalltalk über den Märtyrer, den alle liebhaben

Lesezeit: < 1 Minute

Ein Heiliger, der in jeden Smalltalk passt

Lassen Sie Ihren Smalltalk-Gesprächspartner raten: Wessen gedenkt der Kalender am 23. Februar? Die Antwort ist so leicht nicht. Dabei kommt es äußerst selten vor, dass gleich sechs verschiedene Kirchen einem einzigen Heiligen huldigen!

Der 23. Februar wird von der katholischen, evangelischen, anglikanischen, orthodoxen, armenischen und koptischen Kirche begangen. Die ebenso breite wie tiefe Verehrung gilt einem viel Frucht Bringenden. So lautet die Übersetzung aus dem Griechischen.

Jetzt sollten Sie im Smalltalk das Geheimnis um den Namen lüften

Polykarp hieß der Mann. Im 2. Jahrhundert unserer Zeitrechnung war er Bischof im byzantinischen Smyrna. So lautete der Name der heutigen westtürkischen Metropole Izmir in antiker Zeit. Wie so viele seiner Heiligenkollegen erlebte Polykarp ein gewaltsames Ende. Immerhin ist dieses historisch verbürgt. Das ist wohl auch, wird Ihr Smalltalk-Gegenüber vielleicht einschieben, der Grund für die allseitige Anerkennung des Märtyrers.

Der byzantinische Bischof galt als überaus glaubensfest. Seine Gemeinde hielt er dazu an, trotz zahlreicher Drangsalierungen am Christentum festzuhalten. Er selber ging mit gutem Beispiel voran: Nicht einmal auf dem Scheiterhaufen schwor Polykarp seiner religiösen Überzeugung ab. Zu diesem Zeitpunkt war er bereits 85 Jahre alt. Auch das ist ungewöhnlich für einen Märtyrer.

Sogar Religion eignet sich als Smalltalk-Thema – und ist keineswegs langweilig!

Religiöse Überzeugungen sind im Smalltalk tabu. Der eigene Glaube ist kein Thema, über das man in der oberflächlichen Konversation diskutiert. Ebenso wenig möchten andere Teilnehmer missioniert werden.

Anekdoten, die niemanden beleidigen und keine religiösen Gefühle verletzen, sind dagegen immer ein gutes Thema. Daher wird ein Smalltalk über Polykarp garantiert niemanden peinlich berühren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: