Businesstipps Kommunikation

Smalltalk über das Küssen

Lesezeit: 2 Minuten Eine Weiterentwicklung der Nahrungsübertragung von Schnabel zu Schnabel: Ist das ein Smalltalk-Thema? Warum nicht? Sie müssen das Gespräch ja nicht auf Vögel beschränken. Menschlich betrachtet heißt dieselbe Handlung: Küssen. Das dürfen Sie im Smalltalk leider nicht. Darüber reden schon.

2 min Lesezeit

Smalltalk über das Küssen

Lesezeit: 2 Minuten

Vom Vogel zum Menschen: So beginnt der Smalltalk

Eine Weiterentwicklung der Nahrungsübertragung von Schnabel zu Schnabel, wie sie bei Vögeln üblich ist: So beschrieb Irenäus Eibl-Eibesfeldt den Kuss. Der österreichische Biologe und Verhaltensforscher verstand auch etwas von humaner Interaktion.

Hängt Ihr Smalltalk-Gesprächspartner eher der Kreations- als der
Evolutionstheorie an? Dann würde er vermutlich die Definition des
polnisch stämmigen US-Schriftstellers Joseph Conrad bevorzugen: "Küsse
sind das, was von der Sprache des Paradieses übrig geblieben ist."

Falls Sie das Thema im Smalltalk vertiefen möchten

… sollten Sie sich unserem westlichen Nachbarland zuwenden. Die
amüsanteste Beschreibung des Kusses stammt wohl aus Frankreich.
Schließlich ist es die Nation, die der körperlichen Zuneigung die meiste
Zeit widmet. Das ist jedenfalls das Klischee. Es gibt kaum einen
Einheimischen, der es widerlegen möchte. Jetzt aber zur Definition: "Als
die Liebe nichts mehr zu sagen wusste, erfand sie den Kuss."

Wer das gesagt hat? Ihr Smalltalk-Gegenüber wird es vielleicht
erraten. Es stammt von der früheren Schauspielerin Brigitte Bardot. Sie
hat sich auch als Tierschützerin einen Namen gemacht. Ihre eigenen
Artgenossen sieht die Ex-Diva vermutlich weniger positiv.

Das letzte Wort im Smalltalk haben die Deutschen

Wie stehen die Deutschen zum Küssen? Von einigem Pessimismus zeugt diese Aussage: "Der Kuss ist ein Lippenbekenntnis zur Liebe." Ihr scharfsinniger Urheber ist Martin Beheim-Schwarzbach. Der machte sich als Schriftsteller und Übersetzer zahlreicher Klassiker einen Namen.

Wenig positiver sah Joachim Fuchsberger die Sache. Der Schauspieler hat in seiner Karriere gewiss manchen uninspirierten Filmkuss hinlegen müssen. Entsprechend nüchtern fällt sein Urteil aus: "Ein Kuss ist Mund-zu-Mund-Beatmung – ohne medizinischen Anlass." Gefallen Ihrem Smalltalk-Gegenüber diese Einschätzungen? Falls nicht, kann er ja eine positivere beisteuern.

Noch ein Anlass für den Küsse-Smalltalk

Der Kalender gibt noch einen weiteren Anlass, im Smalltalk über das Küssen zu reden. Der 6. Juli ist der Internationale Tag des Kusses. Der Aktionstag wurde 1991 in Großbritannien ins Leben gerufen. Offenbar mit Erfolg: Die Vereinten Nationen haben ihn bald danach übernommen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: