Businesstipps Kommunikation

Smalltalk-Thema Urlaub: Reden Sie doch mal über Hawaii

Lesezeit: 2 Minuten Suchen Sie ein Smalltalk-Thema, das mit Urlaub und Strand zu tun hat, aber auch Daheimgebliebene interessiert? Da hätte ich was für Sie:

2 min Lesezeit

Autor:

Smalltalk-Thema Urlaub: Reden Sie doch mal über Hawaii

Lesezeit: 2 Minuten

Smalltalk über ein Geburtstagskind
Ende dieser Woche, am 21. August 2009, feiert eine Pazifikinsel einen besonderen Geburtstag: Genau 50 Jahre ist es dann her, dass Hawaii als bislang letztes Mitglied in die Vereinigten Staaten aufgenommen wurde. Anfang 1959 hatte dies auch Alaska geschafft, so dass die Zahl der Sterne in der amerikanischen Flagge – je einer pro Bundesstaat – von 48 auf 50 anwuchs. Seitdem ist keiner mehr hinzugekommen.

Ob die Amerikanisierung der Insel ein Segen oder Fluch der einheimischen Bevölkerung ist – 60 Jahre war Hawaii eine Kolonie der USA – sollte allerdings nicht Gegenstand Ihres Smalltalks sein. Kontroverse politische Themen haben darin nichts zu suchen. Sehr wohl eignen sich dagegen zwei andere Dinge, die wir mit Hawaii verbinden.

Smalltalk-Thema Hawaii-Hemd
Zum einen ist da das Hawaii-Hemd: Das leger über der Hose getragene, weite und luftige Kleidungsstück tauchte Mitte des 19. Jahrhunderts erstmals auf der Insel auf. Wieder ein Jahrhundert später brachten immer mehr Touristen und vor allem die im Pazifik stationierten US-Soldaten das Hawaii-Hemd mit in ihre Heimat – und machten es dort populär.

Heute ist das bequeme Shirt aus der US-Freizeitbekleidung nicht mehr wegzudenken, und auch in Europa hat es viele Anhänger. Als Teil des Business-Outfits ist es zwar verpönt, aber als Smalltalk-Thema mit seinen unbestreitbaren Vorzügen willkommen.

Smalltalk-Thema Ironman
Auch im Sport hat die Insel Hawaii ihren festen Stellenwert. Dafür sorgen nacheinander 3,86 Kilometer Schwimmen und 180 Kilometer Radfahren, dem anschließend noch ein Marathonlauf folgt. Alles zusammen ergibt einen Triathlon. Die Idee zu dem Wettbewerb ergab sich aus einer Diskussion, welche Sportart die anstrengendste sei: Schwimmen, Radfahren oder Laufen.

In Hawaii wurden zuvor bereits Langstreckenschwimmen im Meer bei rauer See und Eintagesrennen mit dem Rad veranstaltet. Beides kombinierte man mit der längsten olympischen Laufstrecke, und geboren war der Ironman. Der Sieger des seit 1978 jährlich ausgetragenen Wettbewerbs darf sich als härtester Athlet der Welt fühlen.

Der Ironman eignet sich sehr gut als Anknüpfungspunkt für den Smalltalk – wie auch als Diskussionsgrundlage: Fragen Sie doch mal Ihr Gegenüber, welchen er für den härtesten Sport hält.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: