Smalltalk-Thema Bildung

"Meine Bildung besteht zum größten Teil aus Lücken", meinte selbstkritisch der Theaterkritiker Alfred Polgar. Dieses Zitat können Sie um den 8. September gerne mal wieder in den Smalltalk einstreuen: An diesem Datum ist Weltbildungstag. Und zum Thema Bildung hat Ihr Gesprächspartner bestimmt ebenfalls etwas zu sagen.

Beginnen Sie Ihren Bildungs-Smalltalk mit einer Anekdote

Hier ist eine wohl nicht ganz wahre Geschichte zum Einstieg in den Smalltalk: Der neue Schulrat kommt zur Besichtigung in eine 6. Klasse. Er fragt die Schüler: „Wer weiß was über den ‚Zerbrochenen Krug‘?“ Fritzchen wird ganz blass und stammelt: „Also ehrlich: Ich war’s nicht!“ Der Schulrat schaut entsetzt den Deutschlehrer an. Der kratzt sich verlegen am Kopf und sagt leise: „Herr Schulrat, Fritzchen macht wirklich viel Mist – aber diesmal glaub‘ ich dem Jungen!“ Später erzählt der Schulrat sein Erlebnis der Schulleitung. Der Rektor runzelt die Stirn, grübelt kurz und beschwichtigt: „Ach, wissen Sie was, Herr Schulrat: Ich gebe Ihnen jetzt zwanzig Euro, und damit ist der Krug vergessen!“

Die Geschichte wird noch besser – Ihr Smalltalk bestimmt auch

Am Abend ist der Schulrat beim Regierungspräsidenten eingeladen. Empört berichtet er ihm von der Schule. Der hohe Beamte hört sich alles ruhig an. Nach reiflichem Überlegen zieht er den Schulrat verschwörerisch zur Seite: „Also ganz im Vertrauen – die Sache mit dem zerbrochenen Krug … Ich glaube, der Rektor war’s selber. Sonst hätte der Ihnen doch nie freiwillig 20 Euro gegeben!“

Was meint Ihr Smalltalk-Gegenüber dazu?

Na ja, ganz so schlimm wird es um unsere Bildung noch nicht stehen. Oder doch? Was meint Ihr Gesprächspartner dazu? Hat er auch eine Geschichte zu diesem Thema? Vielleicht sogar eine ganz wahre – aus der Schule seiner Tochter oder seines Sohnes … Fragen Sie ihn einfach, und der Smalltalk geht weiter!

Bildnachweis: vegefox.com / stock.adobe.com