Businesstipps Organisation

Sitzordnung bei Gesprächen, Verhandlungen, Konferenzen

Lesezeit: < 1 Minute Sitzordnung ist noch lange nicht gleich Sitzordnung. Was Sie über die psychologischen Hintergründe und Fallstricke wissen sollten, haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt.

< 1 min Lesezeit

Sitzordnung bei Gesprächen, Verhandlungen, Konferenzen

Lesezeit: < 1 Minute
  • Sie sitzen Ihrem Gesprächspartner direkt gegenüber: Bei dieser Sitzordnung riskieren Sie am ehesten die Gefahr eines Konflikts. Bereiten Sie sich also auf eine Diskussion oder Auseinandersetzung vor, wenn Ihnen dieser Platz angeboten wird – beziehungsweise setzen Sie sich Ihrem Gesprächspartner gegenüber, wenn Sie ihm den Kampf ansagen wollen.
  • Sie setzen sich an das Kopfende eines rechteckigen Konferenztischs: Damit signalisieren Sie allen Anwesenden, dass Sie die Führung des Gesprächs übernehmen wollen.
  • Sie sitzen mit Ihrem Verhandlungspartner über Eck: Das verheißt ein konstruktives Klima.
  • Sie breiten Ihre Unterlagen großflächig auf dem Konferenztisch aus: So signalisieren Sie einen Führungsanspruch und eine gewisse Macht – oder einen Mangel an Einfühlungsvermögen und eine große Portion Naivität!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: