Businesstipps Marketing

Sind mehrstufige Mailings wirklich sinnvoll?

Lesezeit: 2 Minuten So mancher Kunde sieht Werbung schnell als Belästigung an. Dadurch wird die Werbung zur Gratwanderung. Wer zu viel wirbt, nervt und macht sich unbeliebt. Sollte man aus diesem Grund auf mehrstufige Aktionen nicht grundsätzlich verzichten? In diesem Tipp lesen Sie, warum nicht!

2 min Lesezeit

Autor:

Sind mehrstufige Mailings wirklich sinnvoll?

Lesezeit: 2 Minuten

Ergibt es Sinn, den Kunden mehrfach ein Produkt oder eine Dienstleistung vorzustellen? Steigert ein zweites oder ein drittes Mailing die Erfolgsquote oder erhöhen sich dadurch nur die Kosten? Es kommt natürlich immer darauf an. Hier ein paar Tipps, damit der Erfolg Ihnen sicher ist.

Warum müssen Sie mit einem Brief starten?

Bei einer zweistufigen Mailing-Kampagne denken viele an den Versand
eines Werbebriefs in der ersten Stufe. Danach folgt dann eine Postkarte
oder die Zusendung zusätzlicher Informationen. Probieren Sie doch
einfach einmal andere Türöffner aus. Nutzen Sie beispielsweise ein
Plakat, um per SMS Infomaterial anfordern zu können. Oder lassen Sie
Parktickets mit Ihrem QR-Code bedrucken. Mit verschiedenen
Einstiegs-Varianten sprechen Sie auch unterschiedliche Kundentypen an.

Werden Sie persönlich!

Das hat sich in all den Jahren nicht geändert: Alle Werbemaßnahmen
müssen personalisiert sein. Das Mindeste ist, dass Sie den potenziellen
Kunden mit seinem Namen ansprechen. Lassen Sie über Checkkästen den
Kunden zudem wählen, welche Informationen ihn interessieren. So stellen
Sie sicher, dass Ihre Werbung auf fruchtbaren Boden fällt.

Lassen Sie den Kunden wählen!

Der Versand von Werbung ist heute über ganz unterschiedliche Kanäle möglich: Ob E-Mail, Post, Telefon oder SMS – lassen Sie den Kunden selbst entscheiden.

Bieten Sie Abwechslung

Mehrstufige Mailings sind nicht dazu da, dass Sie den gleichen Inhalt mehrfach versenden. Sie dienen dazu, das Unternehmen wieder und wieder in Erinnerung zu rufen und den Kontakt schrittweise zu vertiefen. Das gilt auch für die Informationen. Achten Sie darauf, dass Sie mit jeder weiteren Stufe neue und vertiefende Informationen bereitstellen.

Setzen Sie auf den Medienwechsel

Sie müssen sich nicht auf ein bestimmtes Medium festlegen. Im Gegenteil, denn mehrstufige Mailing-Aktionen gewinnen durch einen Medienwechsel an Reiz. So kann der Wechsel von E-Mail zur Briefpost den Kontakt zum Kunden persönlicher gestalten.

Immer gut für eine Überraschung

Mehrstufige Aktionen sind  dann erfolgreich, wenn Sie neue und überraschende Angebote enthalten. Wie wäre es mit einer kostenlose Beigabe zum eigentlichen Produkt? Mit einem brandneuen Angebot? Oder einem Treuerabatt?

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: