Businesstipps Existenzgründung

Selbstständige: Zuverdienst steuerfrei

Einen Zuverdienst von bis zu 4.800 Euro kann ein Selbstständiger pro Jahr steuerfrei haben. Neben dem verbreiteten Modell, gerade bei Existenzgründern, "Nebenberuflich selbstständig" geht nämlich auch das Gegenteil: Selbstständig mit nebenberuflichem Minijob. Diese Variante ist steuerlich sehr interessant, denn für das Einkommen aus dem Minijob müssen Sie selbst keine Steuern zahlen.

Selbstständige: Zuverdienst steuerfrei

Diese Steuern werden vom Arbeitgeber mit der Pauschalabgabe übernommen. So können Sie pro Jahr auf einen Zuverdienst von 4.800 Euro kommen.

Ein Beispiel: Herr Schmidt ist im Hauptbberuf selbstständig und arbeitet nebenbei auf 400 Euro – Basis in einem Unternehmen. Würde es sich um Einkünfte aus seiner hauptberuflichen Tätigkeit handeln, müsste er bei einem persönlichen Steuersatz von 30% 1.440 Euro an Steuern zahlen. Diese fallen für den Minijob nicht an.

Die Einkünfte aus dem Minijob werden jedoch bei der Beitragsberechnung der gesetzlichen Krankenversicherung berücksichtigt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: