Businesstipps Organisation

Selbstmanagement: So setzen Sie Ihre Vorsätze dieses Jahr um!

Lesezeit: 2 Minuten Nun ist es da, das neue Jahr, und mit ihm die neuen Vorsätze. Oder auch – zum Leidwesen vieler Zeitgenossen – die alten: Weniger essen, weniger rauchen, mehr Sport treiben. Da macht sich leicht Frustration breit, denn wenn es damals mit der Umsetzung nicht geklappt hat, warum dann dieses Mal? Wie Sie es diesmal besser machen können und ins Handeln kommen, erfahren Sie in den folgenden Tipps.

2 min Lesezeit
Selbstmanagement: So setzen Sie Ihre Vorsätze dieses Jahr um!

Selbstmanagement: So setzen Sie Ihre Vorsätze dieses Jahr um!

Lesezeit: 2 Minuten

1. Selbstmanagement-Tipp: Motivieren statt demotivieren

Wenn Ihre Vorsätze nicht nur Vorsätze bleiben sollen, dann motivieren Sie sich zu aller erst, in dem Sie sich akzeptieren wie Sie sind und voll hinter Ihren Plänen stehen. Der Grund: Durch das Akzeptieren von dem, was ist und wie Sie sind, entsteht neue Energie, um Veränderungen auch einzuleiten. Ohne sich Ihre Schwächen einzugestehen, verfallen Sie recht schnell wieder in Ihren alten Trott.

Und wenn Sie Ihre Vorsätze einfach nur so dahin gesprochen haben, ohne voll dahinter zu stehen, wird sich Ihr schlechtes Gewissen schnell melden. Dann fehlt die Disziplin, Ihr Vorhaben nicht nur anzufangen, sondern auch durchzuhalten. Die Folge: Sie gehen das Ganze eher lustlos an.

Die Lösung: Fragen Sie sich immer, warum Sie etwas ändern wollen und was Sie konkret davon haben. Überwiegen nicht die Vorteile, können Sie Ihren Plan vergessen. Stellen Sie sich den Nutzen vor. Je genauer und plastischer, desto besser: Der erstaunte Blick des Arztes beim Blick auf Ihre Blutfettwerte, die bewundernden (oder neidischen) Blicke der Kollegen über Ihren aufgeräumten Schreibtisch und ähnliches.

2. Selbstmanagement-Tipp: Realistisch bleiben

Je detaillierter Sie Ihren Vorsatz beschreiben, desto realistischer können Sie einschätzen, ob Sie Ihr Ziel erreichen werden oder nicht. Doch nicht nur das: Sie werden auch eine Vorstellung davon bekommen, wie lange es dauern wird und welche Schwierigkeiten dabei auftreten können. Wissenschaftliche Forschungen zeigen, dass dieser Realismus dazu beiträgt, sich über längere Zeit anzustrengen und mehr Durchhaltevermögen aufzubauen.

Die Untersuchungen brachten auch folgendes zu Tage: Der menschliche Wille verhält sich wie ein Muskel. Dauernde Belastung trägt dazu bei, dass er sich rasch aufbraucht und damit den Weg für Ablenkungen aller Art frei macht. Andererseits können Sie ihn aber auch gezielt trainieren und damit stärken. Dieses Wissen sollte Ihnen jetzt die nötige Kraft geben, dass Sie Ihre Vorsätze mit der richtigen Herangehensweise durchaus verwirklichen können.

3. Selbstmanagement-Tipp: Aus Vorsätzen Gewohnheiten machen

Vorsätze zu fassen bedeutet auch immer, mit den dahinter steckenden negativen Gewohnheiten zu brechen. Diese haben Sie sich im Laufe der Zeit angeeignet, weil sie in einer bestimmten Situation eine geeignete Lösungsstrategie darstellten. Sie sind demzufolge erlernt und können durch kluge Strategien verändert oder ersetzt werden. Prüfen Sie deshalb Ihr bisheriges Verhalten und legen danach fest, was Sie anders machen wollen.

Diese Veränderung entspricht Ihrem Vorsatz. Dann überlegen Sie genau, wie Sie vorgehen wollen, um die neue Gewohnheit zu etablieren. Je detaillierter Ihr Plan ist, desto weniger lassen Sie sich ablenken und desto weniger übernimmt Ihr Unterbewusstsein das Kommando. Denn das steuert Ihre Gewohnheiten. Setzen Sie Ihren Plan dann Schritt für Schritt um, werden Sie schnell merken, wie Ihr neues Verhalten zur Regel wird.

Viel Erfolg beim Umsetzen!

Ihr Burkhard Krupa
Experte für Zeitmanagement

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: