Businesstipps Organisation

Selbstmanagement: So erreichen Sie auch größere Ziele

Lesezeit: 2 Minuten Wenn es um Ihren beruflichen oder privaten Erfolg geht, ist Selbstmanagement ein wirksames Werkzeug. Denn nur wenn Sie wissen, was Sie wollen, daraus ein Ziel formulieren und die Fähigkeit besitzen, es umzusetzen, können Sie auch den Erfolg haben, den Sie sich wünschen. Es geht also darum, das eigene Verhalten zu optimieren. Wie Ihnen das gut gelingt, erfahren Sie in den folgenden Tipps.

2 min Lesezeit

Selbstmanagement: So erreichen Sie auch größere Ziele

Lesezeit: 2 Minuten

Selbstmanagement-Tipp Nr. 1: Einen Plan aufstellen

Ein Ziel zu setzen, ist erst die halbe Miete. Das Entscheidende ist, die Umsetzung so zu planen, dass es auch ein Erfolg wird. Also muss ein Zeitplan her, was, wie und bis wann erledigt wird. Je konkreter, desto besser.

Was genau muss angepackt werden und wie viel Zeit wird das in etwa benötigen? Haben Sie ein größeres Projekt vor sich, ist es sinnvoll, es in kleinere Etappen einzuteilen. Warum? So fällt Ihnen der erste Schritt (der meistens der schwerste ist) leichter und Sie haben schneller Erfolgserlebnisse. Obendrein stellt sich ein besseres Gefühl ein, was die Umsetzung betrifft und Sie haben gute Karten, dass Sie Ihren Plan auch einhalten.

[adcode categories=“organisation,zeitmanagement“]

Selbstmanagement-Tipp Nr. 2: Ziele richtig setzen

Bei der Formulierung von Zielen können Sie sich das Leben schwer machen. Da heißt es dann vielleicht, dass Sie mehr Sport treiben wollen. Gute Idee, aber kein Ziel. Wollen Sie wirklich etwas erreichen, dann formulieren Sie das gewünschte Ergebnis schriftlich, messbar, realistisch, beeinflussbar und mit viel Gefühl.

Schriftlich, weil Sie Ihren Gedanken materiellen Ausdruck verleihen. Die Folge: Ihr Gehirn stellt sich ganz anders auf die Lösung ein. Messbar, weil Sie wissen müssen, wann Sie Ihr Ziel erreicht haben ("mehr" ist kein Maß). Realistisch, weil Studien zeigen, dass zu große Ziele kontraproduktiv wirken. Sie geben diese schneller auf, weil Sie nicht an die Umsetzung glauben. Beeinflussbar, weil es in Ihrem Einflussbereich liegen muss. Wohin die Kugel beim Lotto rollt, können Sie nicht beeinflussen (schön wär’s aber, oder?). Mit viel Gefühl, weil Sie Ihr Ziel nur erreichen, wenn Sie gefühlsmäßig voll dahinter stehen.

Selbstmanagement-Tipp Nr. 3: Innere Einstellung checken

Wenn Sie mit Ihren Überzeugungen und inneren Einstellungen nicht hinter Ihrem Ziel stehen, können Sie es vergessen. Sie werden es nie erreichen, weil Ihr Unterbewusstsein das notwendige neue Verhalten abblockt. Wenn Sie meinen, anderen einen Gefallen tun zu müssen – den Eltern, dem Partner oder dem Chef – tun Sie sich selbst keinen Gefallen. Denn die innere Einstellung hängt immer mit dem äußeren Ziel zusammen. Was passiert bei einer Diskrepanz? Sie schieben auf, Motivation ist Mangelware, Sie fühlen sich unglücklich, können aber den Grund nicht so richtig festmachen. Alles Anzeichen dafür, dass Sie Ihre innere Einstellung überprüfen sollten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: