Businesstipps Organisation

Selbstmanagement: Fassen Sie sich an die eigene Nase

Lesezeit: 1 Minute Sehen Sie es positiv: Auf den Gebieten, in denen Sie selbst Fehler machen, kennen Sie sich am besten aus. Der beste Trainer zum Thema "Schreibtisch aufräumen" ist nicht ein Ordnungsfanatiker, sondern ein Chaot, der an sich gearbeitet hat.

1 min Lesezeit

Selbstmanagement: Fassen Sie sich an die eigene Nase

Lesezeit: 1 Minute

Die Falle: Was Sie an sich selbst nicht mögen (beispielsweise Unpünktlichkeit), kritisieren Sie gern auch an anderen. Das erschwert den Kontakt und die Zusammenarbeit.
 
Besser: Als Spezialist für Unpünktlichkeit müssten Sie doch auch den einen oder anderen Trick dagegen entwickelt haben. Den können Sie weitergeben. Trumpfen Sie mit der eigenen Kritik nicht auf, sondern solidarisieren Sie sich: "Das Problem kenne ich, das ist mir auch schon passiert. Dann bin ich auf folgende Lösung gekommen …"

Wenn Sie selbst kritisiert werden: Nehmen Sie das Sprichwort wörtlich, und fassen Sie sich tatsächlich an Ihre eigene Nase, während Sie getadelt werden. Es ist eine uralte Demutsgeste, die der andere unbewusst versteht. Außerdem erinnern Sie sich dadurch selbst daran, nicht gleich Kontra zu geben, sondern kurz "in sich zu gehen".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...