Businesstipps Personal

Selbst-Test über Ihr Führungsverhalten

Lesezeit: < 1 Minute Konflikte entstehen doch immer durch das Fehlverhalten anderer. Das glauben viele Führungsverantwortliche. Doch ist das wirklich immer so? Machen Sie unseren Selbst-Test und finden Sie heraus, ob Sie nicht auch Konflikte durch Ihr Führungsverhalten provozieren.

< 1 min Lesezeit

Selbst-Test über Ihr Führungsverhalten

Lesezeit: < 1 Minute
  • Bei Entscheidungen lasse ich mich in erster Linie von meinem eigenen Interesse leiten.
  • Ob die Mitarbeiter sich gerecht behandelt fühlen, ist eine rein subjektive Angelegenheit. Das kann ich nicht beurteilen. Hauptsache, sie leisten gute Arbeit. 
  • Meine Mitarbeiter wissen immer ganz genau, ob ich gerade in guter oder schlechter Stimmung bin. 
  • In schwierigen Situationen beruhige ich meine Mitarbeiter mit Zusagen.
  • Es kommt vor, dass Zusagen, die ich gemacht habe, nicht eingehalten werden.
  • Wenn ich Zusagen nicht einhalten kann, vermeide ich es, dieses Thema anzuschneiden. 
  • Entscheidungen schiebe ich häufig auf die lange Bank.
  • Es kommt vor, dass ich mich mit vagen Aussagen vor Entscheidungen drücke.
  • Ich möchte von Fall zu Fall entscheiden, mit welchen Aufgaben ich welchen Mitarbeiter betreue. 
  • Bevor meine Mitarbeiter irgendwelche Entscheidungen treffen, müssen sie Rücksprache mit mir halten. 
  • Neuerungen diskutiere ich nicht mit meinen Mitarbeitern, das würde nur den Entscheidungsprozess verzögern. Ich stelle sie vor vollendete Tatsachen. 
  • Ich bin bekannt für meine ironischen Bemerkungen.
  • Ich glaube, dass man mit spöttischen Bemerkungen motivieren kann.
  • Mir ist es wichtig, dass ich in allen Bereichen mehr kann und weiß als meine Mitarbeiter.
  • Ich gebe ungern zu, wenn ich Unrecht habe.
  • Verbesserungsvorschläge von Mitarbeitern empfinde ich als Kritik.

Test-Auswertung: Welche der Aussagen trifft auf Sie zu? Seien Sie bei der Beantwortung ehrlich zu sich selbst. Jede Ja-Antwort bedeutet, dass Sie einen Bereich lokalisiert haben, in dem Ihre Führungsarbeit Schwächen aufweist. Überdenken Sie die möglicherweise weit reichenden negativen Folgen eines solchen Verhaltens. Machen Sie sich bewusst, dass Ihr Verhalten als Vorgesetzter maßgeblich über Motivation, Arbeitsklima und Leistung in Ihrer Abteilung entscheidet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: