Businesstipps Microsoft Office

Seitenumbruchvorschau in Excel für gute Druckergebnisse

Lesezeit: 2 Minuten Vielleicht ist es Ihnen auch schon passiert: Sie drucken eine Excel-Tabelle aus, aber leider werden ein bis zwei Spalten auf einem zweiten Blatt ausgedruckt. Vermeiden Sie solche Fehler mit Hilfe der Seitenumbruchvorschau.

2 min Lesezeit

Seitenumbruchvorschau in Excel für gute Druckergebnisse

Lesezeit: 2 Minuten

Aufruf der Seitenumbruchvorschau in Excel

Bis Excel 2003 können Sie die Seitenumbruchvorschau nur über den Menüpunkt "Ansicht" aufrufen. In den neueren Programmversionen finden Sie zusätzlich zum Register "Ansicht" in der rechten unteren Ecke einer aufgerufenen Mappe kleine Symbole für die wichtigsten Ansichten. Halten Sie die Maus über eines der Symbole, wird eine Kurzinfo mit dem Namen der jeweiligen Ansicht angezeigt. Die Seitenumbruchvorschau steht an dritter Stelle.

Nach dem Aufruf dieser speziellen Ansicht erscheint Ihr Arbeitsblatt mit einer Zoom-Einstellung von 60 Prozent. Also deutlich verkleinert im Vergleich zu der Normalansicht. Dies dient der besseren Übersicht über die Aufteilung Ihres Arbeitsblattes in einzelne Druckseiten.

Aufbau der Seitenumbruchvorschau

Zunächst fallen neben der verkleinerten Darstellung dicke blaue Linien auf, die entweder durchgezogen oder gestrichelt sind, und das Arbeitsblatt aufteilen.

Die durchgezogenen blauen Linien grenzen rechts an die letzte Spalte und unten an die letzte Zeile, in der sich ein Eintrag befindet. Die gestrichelten Linien liegen innerhalb dieser Umrandung und zeigen Ihnen die Zellen an, die jeweils auf einem Blatt ausgedruckt werden. Diese Bereiche sind mit hellgrauen Seitenbezeichnungen gekennzeichnet (Seite 1, Seite 2 usw.).

Je nachdem, wie Sie im Dialogfenster "Seite einrichten" (Registerkarte "Tabelle" bzw. "Blatt") die Seitenreihenfolge eingestellt haben, werden die Seiten von oben nach unten oder von links nach rechts durchnummeriert. In dieser Reihenfolge werden Sie dann auch ausgedruckt. Lesen Sie hierzu auch meinen Artikel zu den Druckeinstellungen im Fenster "Seite einrichten".

Seitenumbrüche in Excel ändern

Halten Sie die Maus auf eine der Linien. Klicken, halten und ziehen Sie die Maus, um die Linie zu verschieben. So bestimmen Sie exakt die Ausschnitte aus Ihrem Arbeitsblatt, die auf den jeweiligen Seiten ausgedruckt werden.

Achtung: Durch die Erweiterung des Druckbereichs einzelner Seiten werden die Zoomeinstellungen verkleinert. Der Ausdruck erfolgt dann in kleineren Schriftgrößen und ist evtl. nur noch schwer zu lesen.

Tabellen mit vielen Spalten sollten Sie daher im Querformat ausdrucken. Rufen Sie dafür die Registerkarte "Papierformat" des Fensters "Seite einrichten" auf. Dort können Sie auch die geänderte Skalierung überprüfen. Liegt sie deutlich unter 100 Prozent, stellen Sie die Skalierung wieder höher und Ihre Seitenränder (2. Registerblatt) kleiner ein. Kontrollieren Sie die Veränderungen in der Seitenumbruchvorschau und nehmen Sie letzte Korrekturen vor.

Noch ein Tipp: In der Seitenumbruchvorschau können Sie genauso arbeiten, wie in der Normalansicht. Spalten einfügen, Zeilen löschen, Werte eintragen, formatieren usw. Vielleicht können Sie einige Spalten schmaler ziehen oder Spalten ausblenden, die nicht wichtig sind. Auch so lässt sich ein Ausdruck retten.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: