Businesstipps

Intern kommunizieren durch die Mitarbeiterzeitschrift

Lesezeit: 2 Minuten Eine Mitarbeiterzeitschrift/Werkszeitung einzuführen bringt viele Vorteile mit sich, wenn es um die interne Kommunikation in einem Unternehmen geht. Neben einer Informationsquelle für die Mitarbeiter, fungiert Sie auch als Bindeglied zwischen der Belegschaft und der Geschäftsleitung. Zudem gibt es Unternehmen, die Ihre Zeitschrift auch an ehemalige Mitarbeiter schicken.

9 Social-Media-Tipps, die Sie ignorieren sollten

Lesezeit: 2 Minuten Im Internet können tausende Tipps gefunden werden, welche Unternehmen bei der Verbesserung ihrer Social Media Strategie helfen sollen. Darunter finden sich viele nützliche Hinweise, aber auch genauso viele schlechte Ratschläge, die Ihrem Social Media Marketing eher schaden. Welche Tipps, von den sogenannten Social Media Experten Sie getrost ignorieren können zeigt Ihnen dieser Beitrag.

Zweitausbildung und die Möglichkeiten einer Finanzierung

Lesezeit: 2 Minuten Eine weitere oder anschließende Ausbildung ist eine Möglichkeit, die beruflichen Chancen zu verbessern. Was im ersten Moment verlockend klingt, kann unerwartete Probleme in Hinsicht einer Finanzierung mit sich bringen. So können die anfallenden Kosten zum Beispiel von den Eltern übernommen oder ein Bildungskredit beantragt werden. Berufsausbildungshilfe wird in den meisten Fällen nur bei der ersten anerkannten staatlichen Ausbildung gezahlt.

Ausbildungsabbruch als letzter Ausweg

Lesezeit: 2 Minuten In den letzten Jahren entschieden sich immer mehr Auszubildende für den Abbruch ihrer Ausbildung. Eine Kündigung, unabhängig ob ein Ausbildungsplatz oder eine Anstellung, sollte immer der letzte Schritt sein. Es können unzählige Gründe, wie zum Beispiel Probleme im Betrieb oder mit den Ausbildern, für eine bestehende Unzufriedenheit existieren. Der Schritt, eine Ausbildung abbrechen zu wollen kann auch auf Probleme mit Lehrern oder Mitschülern an der Berufsschule zurückzuführen sein.

Wie Sie die Kunden mit Strategie zum Kauf bewegen können

Lesezeit: 3 Minuten Die Auswahl an gleichen Produkten unter verschiedenen Markennamen ist enorm. Auch unterscheiden sich die Produkte untereinander kaum noch, sind teilweise sogar identisch. Es ist für den Kunden schwer zu entscheiden, bei wem er kaufen soll. Für die Unternehmen stellt sich die Frage "Was bewegt Menschen dazu ein Produkt zu kaufen?". Die richtige Antwort darauf ist der Schlüssel zum Erfolg.

Beenden Sie ein Ausbildungsverhältnis richtig

Lesezeit: 2 Minuten Ein Berufsausbildungsverhältnis ist auf die Dauer der Ausbildung angelegt. Dennoch kann es Gründe für den Ausbilder oder den Auszubildenden geben, die Zusammenarbeit vorzeitig zu beenden. Eine Beendigung eines Ausbildungsverhältnisses unterliegt jedoch besonderen Bedingungen.

Ostergrüße mit Zitaten oder Gedichten

Lesezeit: 1 Minute Eine Osterkarte oder ein Osterbrief ist keine komplizierte Wissenschaft. Ein schönes Zitat oder ein Gedicht, ein nettes Ostermotiv – fertig sind die Ostergrüße. Es fällt Ihnen schwer, mal so eben die richtigen Worte zu finden, auch wenn es nur wenige sind? Schauen Sie in diesen Tipp – dort finden Sie Ideen und Anregungen.

Kündigung nach der Elternzeit, was nun?

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt Unternehmen, die den Kinderwunsch von Mitarbeiterinnen nicht unterstützen, da es zu viele Komplikationen mit sich zieht. Doch selbst, wenn das Unternehmen Mütter unterstützen sollte, kann es sein, dass zum Beispiel aufgrund der Betriebsgröße einfach keine Möglichkeiten bestehen und er ablehnen muss. In beiden Fällen steht eine Kündigung ins Haus, meist aus betrieblichen Gründen.

Wann gehört Umziehen zur Arbeitszeit?

Lesezeit: 1 Minute Wann das Umziehen zur vergütungspflichtigen Arbeitszeit gehört und wann nicht, ist immer wieder einmal ein Streitpunkt in vielen Unternehmen. Das Bundesarbeitsgericht hat nun geklärt, wann die Zeit zum Umziehen vom Arbeitgeber zu bezahlen ist und wann nicht (BAG, Urteil vom 19. September 2012 – 5 AZR 678/11).

Zur Verbesserung der Mieträume sind Sie nicht verpflichtet

Lesezeit: 2 Minuten Das Amtsgericht Berlin-Mitte hat entschieden, dass ein Vermieter nur zur Instandhaltung, nicht aber zur Verbesserung und Modernisierung der Mietsache verpflichtet ist. Aus diesem Grund braucht er eine Wohnungstür nicht den neuesten Sicherheitsstandards anzupassen, wenn die alte zwar geringere Sicherheitsanforderungen erfüllt, jedoch für die entsprechende Bauweise und Baujahr typisch ist.

Pressemitteilung: So lassen Sie Luft aus dem Text

Lesezeit: 1 Minute Füllwörter machen Text unverständlich. Man hätte diesen kurzen Satz auch folgendermaßen formulieren können: Zu viele Wörter, die als Einschub oder Attribut häufig in einem von Ihnen geschriebenen Text auftauchen, leisten nicht gerade einen Beitrag zur kontinuierlichen Verbesserung der allgemeinen Verständlichkeit. Bestimmt finden auch Sie den ersten Satz weitaus verständlicher.

Übernehmen Sie Ihre Azubis nicht versehentlich!

Lesezeit: 2 Minuten Viele Azubis, die in diesen Tagen und Wochen ihre Abschlussprüfung absolvieren, sind fest für eine Übernahme vorgesehen, häufig sogar unbefristet. Allerdings gilt das nicht für alle – aus verschiedenen Gründen. Achten Sie daher darauf, diese Azubis nicht versehentlich zu übernehmen.

Zeitmanagement: Sind Sie ein kreativer Zeit-Chaot?

Lesezeit: 2 Minuten Dann gehören Sie vielleicht zu denjenigen, die mit "normalem" Zeitmanagement nicht viel anfangen können. Das hat nichts mit gut oder schlecht zu tun, sondern lediglich mit einer anderen Herangehensweise, um Ihre Zeitprobleme in den Griff zu bekommen. Was Sie dabei beachten müssen und wie Sie vorgehen können, erläutere ich Ihnen in den folgenden Tipps.

Eine Seite im Querformat in ein Hochformat-Dokument einfügen

Lesezeit: 2 Minuten Eine Querformat-Seite mitten in einem auf das Seitenformat Hochformat ausgerichteten Dokument – geht das überhaupt? Ich behaupte JA. Sie benötigen eine Seite im Querformat in vielen Dokumenten, sei es das kleine Handbuch, ein Vertrag, eine Bachelor- oder Doktorarbeit. Es gibt unzählige Situationen für den sinnvollen Praxiseinsatz. Ich zeige Ihnen, wie Sie das mit wenigen Mausklicks schaffen.

Was Arbeitgeber unter einer motivierten Bewerbung verstehen

Lesezeit: 2 Minuten Die Bewerbungsmotivation auszudrücken, so dass Arbeitgeber die Motivation wirklich für echt halten, ist gar nicht so einfach. Denn teilweise haben Arbeitgeber einen anderen Blickwinkel auf Bewerbungen und wollen ganz andere Dinge sehen und hören, als der Bewerber glaubt. Ganz wichtig ist aber, dass Arbeitgeber immer erwarten, dass Bewerber genau wissen, was sie wollen.

Beispiele für eine effektive Öffentlichkeitsarbeit, die auch für Ihr Unternehmen interessant sein können

Lesezeit: 3 Minuten Ein gutes Image und umfangreiche Information können sich positiv auf die Entwicklung eines Unternehmens auswirken. Aus diesem Grund sollte ein Unternehmen eng mit den lokalen Medien zusammenarbeiten und Erfolge publik machen. Dadurch ist es einem Unternehmen nämlich möglich, den Bekanntheitsgrad zu erhöhen und das Ansehen zu verbessern.

Die wichtigste Phase der Gesprächsführung meistern

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt verschiedene Phasenmodelle zur Gesprächsführung. Doch ganz unabhängig davon, welches Modell Sie bevorzugen: Entscheidend ist immer die erste Phase! In dieser Phase stellen Sie eine Verbindung zu Ihren Gesprächspartnern her, möglichst auf einer emotionalen Ebene. Es gibt aber einige Regeln, die es Ihnen leichter machen diese erste Gesprächsphase zu meistern.

Müssen Sie als Auszubildender Überstunden leisten?

Lesezeit: 2 Minuten Beinahe ein Drittel der Beschäftigten erkranken jedes Jahr im Winter. Die anstehenden Arbeiten müssen aber dennoch durchgeführt werden. Aber, sind Überstunden in der Ausbildung zulässig? Dies kommt auf die Situation an und auch das Alter der Auszubildenden spielt eine Rolle. Ein Beispiel zeigt, wie, wann und unter welchen Umständen Überstunden von Azubis geleistet werden müssen bzw. können.

So werden aus Gelegenheitskunden Stammkunden

Lesezeit: 1 Minute Irgendwann fällt Ihnen vielleicht auf, dass ein Stammkunde schon lange nichts mehr bei Ihnen gekauft hat. Was ist geschehen? Kauft der Kunde jetzt bei der Konkurrenz? Gibt es momentan einfach keinen Bedarf? Der Verlust eines Kunden schmerzt – deshalb lohnt es sich, um ihn zu kämpfen.

So nutzen Sie Online-Werbung ganz gezielt

Lesezeit: 2 Minuten Durch effektive Werbung können Sie als Unternehmer sowohl auf traditionellem Wege als auch im Internet neue Kunden erreichen. Die relativ neue Form der Online-Werbung bietet zahlreiche Vorteile. So können die Anzeigen im Web sehr flexibel kosteneffizient und zielgerichtet geschaltet werden. Wie Sie Online-Werbung erfolgreich nutzen, beschreibt dieser Artikel.

Das neue Schornsteinfegergesetz: Erfahren Sie, was sich geändert hat

Lesezeit: 2 Minuten Das neue Schornsteinfeger-Handwerksgesetz ist erst jetzt, im Jahre 2013, vollständig in Kraft getreten. Es bindet Schornsteinfeger näher an den Kunden und schafft gleichzeitig die Freiheit, sich nicht nur auf den Schornsteinfegerberuf zu fixieren, sondern diesen auch mit anderen Leistungen zu koppeln. Welche neuen Regelungen dabei in Kraft treten, wird hier näher beleuchtet.

Kundenbindung: Messeinladungen als Kommunikationsinstrument nutzen

Lesezeit: 3 Minuten Auf Messen und Ausstellungen Präsenz zeigen ist für viele Unternehmen extrem wichtig. Nur dort bietet sich die Möglichkeit des direkten Kontakts mit den Kunden. Produkte und Dienstleistungen können optimal dargestellt, Probleme besprochen und gelöst werden. Mit zunehmender Konkurrenz ist es deshalb extrem wichtig, sich von der Masse abzuheben. Nachfolgend Tipps wie Sie sich unterscheiden können.

Boreout – Symptome und Wege aus der Krise

Lesezeit: 2 Minuten Boreout beschreibt genau das Gegenteil von Burnout, nämlich die Unzufriedenheit am Arbeitsplatz aufgrund von Unterforderung. Es kann bedeuten, dass man den falschen Job hat oder aber das Arbeitsumfeld für einen ungeeignet ist. Boreout hat ein bestimmtes Muster, das zu einem Teufelskreis führt. Wie Sie es erkennen und was Sie dagegen tun können, lesen Sie hier.

Muster der Zielplanung – Was ist S.M.A.R.T.?

Lesezeit: 2 Minuten In der heutigen Zeit ist die Zielplanung eine Daueraufgabe, denn immer wieder können für neue Produkte und/oder Dienstleistungen neue Ziele definiert werden. Aber auch die allgemeinen Ziele eines Unternehmens müssen in sporadischen Abständen auf ihre Sinnvollheit und Erreichbarkeit überprüft werden. Die Praxis hat verschiedene Muster zur Zielplanung aufgestellt, eines davon ist S.M.A.R.T.

Industriestaubsauger für Holzstaub – Worauf Sie achten sollten

Lesezeit: 2 Minuten Holzstaub und andere Stäube dürfen nicht mehr weggeblasen oder weggekehrt werden, sie müssen nunmehr abgesaugt werden. Vermutlich können alle Holzstäube krebserregend sein, wenn man sie über den Arbeitstag ständig einatmet. Deshalb dürfen sie nicht mehr in die Atemluft gelangen. Hier erfahren Sie die besten Tipps zur Auswahl Ihres Industriestaubsaugers für Holzstaub.

Geschäftliche Ostergrüße: Ein paar Tipps

Lesezeit: 1 Minute Die geschäftlichen Ostergrüße sind das ideale Mittel, um die Beziehung zu Kunden und Geschäftspartnern zu pflegen. Zu Weihnachten werden 10-mal mehr Grüße als zu Ostern verschickt – deshalb kann die Karte oder der Brief zu Ostern viel besser die gewünschte Aufmerksamkeit gewinnen. Ein paar Tipps für gelungene geschäftliche Ostergrüße lesen Sie in diesem Beitrag.