Businesstipps Marketing

Sechs Tipps für noch erfolgreichere Verkaufstexte

Lesezeit: 2 Minuten Wenn ein neues Produkt verkauft werden soll, stellt sich die Frage: Wie wollen wir es vermarkten? Auf jeden Fall muss ein Verkaufstext geschrieben werden, der das Produkt gut bewirbt. Damit dies gelingt, sollten Sie beim Schreiben des Verkaufstextes einige grundsätzliche Regeln einhalten, damit Sie mit Ihrem Verkaufstext erfolgreich verkaufen.

2 min Lesezeit
Sechs Tipps für noch erfolgreichere Verkaufstexte

Sechs Tipps für noch erfolgreichere Verkaufstexte

Lesezeit: 2 Minuten

1. Wer ist Ihre Zielgruppe?

In der Regel kennen Sie Ihre Zielgruppe, zumindest auf den ersten Blick. Wie viele Informationen haben Sie wirklich über Ihre Zielgruppe? Können Sie die Zielgruppe genau beschreiben? Also: Alter, Herkunft, Religion, Beruf, Geschlecht etc. Erst wenn Sie ein klares Bild von Ihrer Zielgruppe haben, können Sie einen persönlichen Brief an diese Gruppe formulieren. Ideal ist, wenn Sie mit ein bis zwei Personen aus Ihrer Zielgruppe sprechen können. Dann können Sie sich viel besser vorstellen, an wen Sie verkaufen. Ein Tipp noch: Schreiben Sie so, als ob Sie genau an diese Person schreiben.

2. Schreiben Sie anschaulich

Stellen Sie sich vor: Sie verkaufen Häuser. Und nun schreiben Sie an eine Person, die ein Haus kaufen möchte. Sie schreiben so, dass sich der Leser bereits im Haus wohnen sieht. Er kann es sogar mit seinen Händen spüren. Wenn Sie das schaffen, haben Sie einen hervorragenden Werbetext geschrieben, der viel besser verkaufen wird als die meisten Werbetexte. Schreiben Sie also bildhaft, anschaulich, klar und emotional. Zählen Sie alle Vorteile des Produktes auf, möglichst mit Verben, sodass beim Lesen eine Dynamik entsteht.

3. „Sie“ statt „Wir“

Schreiben Sie den Verkaufstext an eine bestimmte Person, die beim Schreiben vor Ihrem geistigen Auge steht. Mit dem „Sie“ schaffen Sie Vertrauen. Schreiben Sie so, als ob Sie ein Gespräch unter vier Augen führten.

4. Schreiben Sie Ihren Verkaufstext flüssig

Halten Sie sich immer vor Augen: Der Leser hat wenig Zeit. Sie müssen ihn also sofort an die Hand nehmen und durch den Text führen. Das gelingt nur, wenn Ihr Text flüssig und stimmig geschrieben ist. Mit kurzen, klaren Sätzen. Vermeiden Sie Fachwörter und Fremdwörter, denn beide hemmen den Lesefluss.

5. Machen Sie ein unwiderstehliches Angebot

Kennen Sie das? Sie sind in einem Geschäft und wollen etwas kaufen. Da macht Ihnen der Verkäufer einen Vorschlag, den Sie gar nicht ablehnen können. Er gibt Ihnen volle 50% Preisnachlass auf den normalen Preis. „Ich muss doch blöd sein“, denken Sie wahrscheinlich, „wenn ich dieses Angebot nicht annehme.“ Genau so sollten Sie ein Angebot formulieren, das der Leser nicht ausschlagen kann.

6. Der „Atem-Test“ am Schluss

Endlich – der Verkaufstext ist geschrieben. Jetzt kommt der „Atem-Test“. Der funktioniert so: Sie nehmen Ihren Text, lesen ihn laut vor und gehen währenddessen schnell durch den Raum. Wenn Sie nach Atem ringen müssen, ist der Satz zu lang. Kürzen Sie ihn oder machen Sie aus einem zwei oder drei Sätze. Sie werden damit mehr Erfolg haben.

Bildnachweis: mooshny / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: