Businesstipps Kommunikation

Schriftliche Anreden für ein Paar – Wie viel Vertrautheit darf sein?

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie ein Ehepaar anschreiben möchten, das Sie kennen, müssen Sie überlegen, wie Sie es am besten anreden. Die Frage ist wie viel Vertrautheit darf in einer Anrede an Eheleute eigentlich sein?

< 1 min Lesezeit

Schriftliche Anreden für ein Paar – Wie viel Vertrautheit darf sein?

Lesezeit: < 1 Minute
Reden Sie das Paar beispielsweise mit "Liebe Webers" an, wie es häufig vorkommt, dann vermitteln Sie bereits eine große Vertrautheit. Ein solche Anrede eignet sich nicht in relativ distanzierten Beziehungen. Sie passt nur bei bereits freundschaftlichen Verbindungen. Und auch dann nur, wenn dort sowieso ein recht informeller Ton gepflegt wird.

Der Grund: Die Sammelanrede "Liebe Webers" hat noch um eine Nuance mehr Vertrautheit als "Liebe Frau Weber, lieber Herr Weber". Sie kann unter Bekannten Befremden auslösen. Verwenden Sie sie deshalb wirklich nur dann, wenn zu dem Paar eine enge Beziehung und große Vertrautheit besteht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: